Beiträge zum Stichwort ‘ Landesgeschichte ’

Schlesische Landsleute

Ein Gedenkbuch hervorragender, in Schlesien geborener Männer und Frauen aus der Zeit von 1180 bis in die Gegewart mit einem kurzen Abriss der Geschichte Schlesiens.



Das adelige Frauenkloster Meer bei Neuss

Die Darstellung der Geschichte dieses Klosters geschah auf Veranlassung des Freiherrn Friedrich von der Leyen-Blömersheim. Er war es auch der bauliche Veränderungen vornahm und so die Gebäude vor dem Untergang rettete. Auf diese Weise konnten viele Erinnerungen, die an das ehemalige Kloster und seiner früheren Besitzer erinnerten, erhalten werden. Neben der ausführlichen Darlegung der geschichtlichen Ereignisse seit der Stiftung des Klosters, der geographischen Ausdehnung, einer Stammtafel, die Beschreibung von Schenkungen und Privilegien, ist besonders das Verzeichnis der Meisterinnen, Nonnen, Prioren und Geistlichen des Klosters (versehen  [...]



Aus dem Hohenzollernjahrbuch

Digitale Dokumente mit Forschungen und Abbildungen zur Geschichte der Hohenzollern Brandenburg-Preußen, herausgegeben von Paul Seidel im Verlag Giesecke & Devrient. Die einzelnen Beiträge aus den Jahrgängen des Hohenzollernjahrbuches können heruntergeladen werden auf der Webseite der Zentral und Landesbibliothek Berlin. Die Inhaltsverzeichnisse der Jahrgänge sind einsehbar. Mir sind folgende Beispieltexte aufgefallen:



Historische Bücher zur Landesgeschichte Niedersachsens

Unter dem Namen “Brunsvigensien der Universitätsbibliothek Braunschweig” bietet die Digitale Bibliothek Braunschweig eine umfangreiche Sammlung an, von denen ich die nachfolgenden Beispiele ausgewählt habe: Urkundenbuch der Stadt Braunschweig Band 1, im Auftrage der Stadtbehörden hrsg. von Ludwig Hänselmann. Mit drei Tafeln Schriftproben und Siegel. Festchronik zur Erinnerung an die Tausendjährige Jubelfeier der Stadt Braunschweig von Theodor Gassmann – Zweiter Abdruck Geschichtliche Bedeutung der Stadt Braunschweig: Festschrift zur Jubelfeier ihres Tausendjährigen Bestehens von W. Assmann Beschreibung der Straßen, einiger öffentlichen Gebäude und der Kirchen der Stadt  [...]



Die Freien von Saneck und ihre Chronik als Grafen von Cilli

Unter zweierlei Namen und in wechselnden Verhältnissen erscheint eines der größten Dynastengeschlechter der mittelalterlichen Steiermark und der östlichen Alpenländer überhaupt, es sind die “Freien von Saneck und die Grafen von Cilli”. Durch nahezu vier Jahrhunderte lassen sie sich zurückverfolgen und während bei anderen Dynastenfamilien ein Zersetzen und Zersplittern des Besitzes und Erlöschen derselben zu beobachten ist, gibt es bei den Saneck-Cilliern einen geradezu sprunghaften Aufschwung, dem ein jähes Erlöschen des Geschlechtes durch den gewaltsamen Tod seines letzten und bedeutendsten Vertreters folgt. Alles beginnt auf einer  [...]