Beiträge zum Stichwort ‘ Kirchenbücher ’

Kirchenbücher und Volkszählungen im Dänischen Staatsarchiv

Alle überlieferten dänischen Kirchenbücher bis 1925 sind im Digitalisierungs-Projekt enthalten. Eine vorherige “kostenlose” Registrierung ist Voraussetzung. Volkszählungen sind von 1787 bis 1925 verfügbar. Die dänische Demographische Datenbank bietet eine Suche nach verschiedenen Quellen an: Volkszählungen, eine Auswandererdatenbank und die Zuwanderer. Bei den Volkszählungen sind nur die historischen Gebiete des Königreichs Dänemark, nicht aber das Gebiet des ehemaligen Herzogthums Schleswig das heute zu Dänemark gehört, enthalten.



Genealogische und Geschichtliche Digitalisate des Nationalarchivs Norwegen

Ich bitte gleich vorweg um Nachsicht, wenn die eine oder andere Übersetzung aus dem Norwegischen etwas daneben gegangen ist. Das National Archiv bietet neben nachstehenden Digitalisaten (Webboks) eine Datenbank mit digitalisierten Kirchenbüchern (auch in englisch verfügbar) mit der Möglichkeit der Suche nach Namen, Zeitraum, nach Gemeinde und Landkreis.



Das Online Kirchenbuch zu Gröben von 1578 bis 1769

Das Dorf Gröben wurde erstmals 1352 erwähnt in der Urkunde Ludwigs des Römers. Es befindet sich südwestlich von Berlin inmitten der Nuthe-Nieplitz-Niederung. Gröben gehörte einst der begüterten in Teltow ausgebreiteten Famile von Gröben. Im Jahre 1416 waren an ihrer Stelle die von Schlabrendorfs getreten, die aus dem gleichnamigen Dorf bei Luckau in der Lausitz stammten. Durch die eingehenden Aufzeichnungen des Pastors Johannes Thile 1. erfahren wir mehr als zuvor aus dem Leben der beiden Schwesterdörfer Gröben und Siethen, die sehr idyllisch an zwei Seen liegen.  [...]



Mecklenburg Kirchenbuchduplikate 1876-1918

Diese Datensammlung enthält Kirchenbuch-duplikate evangelischer und katholischer Kirchgemeinden in den ehemaligen Herzogtümern von Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz, jetzt Teil von Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland. Die Kirchgemeinderegister enthalten Aufzeichnungen von Taufen, Geburten, Trauungen, Bestattungen, Todesfällen, Konfirmationen und Kommunionen. Der Großteil der Aufzeichnungen deckt die Jahrgänge 1876-1918 ab. Es gibt jedoch auch einige frühere Aufzeichnungen, einige so früh wie 1716.