Beiträge zum Stichwort ‘ Ilsenburg ’

Die Familie Engelbrecht in Ilsenburg

Seit Jahrhunderten ist der Name Engelbrecht eng mit der Geschichte Ilsenburg verknüpft. Peter Engelbrecht war gräflich Schwarzburgischer Amtsschösser zu Sondershausen, Klingen und Straußberg. Sein Sohn wurde, so war es der Familienbrauch auch auf den Namen Peter getauft. Derselbe kam frühzeitig als Copist in die gräfliche Kanzlei nach Stolberg und dann zunächst zum Messinghandel nach Ilsenburg wo er von 1550 an bis zu seinem Tode im Jahre 1598 lebte und wirkte. Er stieg bei den damaligen Pachtinhabern des Ilsenburgischen Hüttenhandels Heinrich Cramer von Clausbruch und Caspar  [...]



Die Familie von Hagen und ihre Verdienste im Forstwesen

Schon Friedrich Wilhelm Christian von Hagen, geboren am 18.3.1754 in Uthleben nahe Nordhausen war bereits Oberforstmeister in Ilsenburg. Aus seinen beiden Ehen 1. mit Sophie Christine Liesenberg +18.9.1798 in Ilsenburg und 2. mit Christiane Charlotte Hardegen +24.4.1851 in Ilsenburg, sind neun Kinder bekannt und die sechs Söhne die ich hier im Einzelnen beschreiben möchte, setzten diese Tradition fort und widmeten sich den forstlichen Berufen. Der erste Sohn Heinrich August *13.11.1776 in Ilsenburg wurde Forstmeister in Schlesien, Sohn zwei Karl Ludwig *12.1.1787, war Forstmeister in Annaburg.



Oberforst und Jägermeister in Sophienhof und Ilsenburg Zanthier

Wer heute zum Sophienhof kommt, ahnt sicher nichts von der einstigen Abgeschiedenheit und den Schwierigkeiten der Bewohner: Einsamkeit, weite Wege zum nächsten Ort, schwierige Wegverhältnisse und fehlende Transport-mittel. Dieser kleine Ort, unweit der Eisfelder Talmühle ist eine Gründung am sogenannten Schmerplatz. Anno 1661 soll dort ein großer Viehhof für Kühe und Rinder gebaut worden sein, dessen Stallgebäude 1963 wegen Baufälligkeit abgerissen wurde. Im 19. Jahrhundert wird ein kleines Jagschloß der Wernigeröder Grafen und ein Gestüt erwähnt. Doch bereits früher waren dort oben bekannte Forstmeister tätig.  [...]