Beiträge zum Stichwort ‘ Habsburger ’

Wenceslai Hagecii von Libotschan Böhmische Chronik: Vom Ursprung der Böhmen ihrer Grafen, Herzöge und Könige

Boehmische-Chronik

Wenceslai Hagecii von Libotschan, Böhmische Chronik, vom Ursprung der Böhmen, von ihrer Hertzogen und Könige, Grafen und Adels Ankunfft, von ritterlichen Übungen und Turnieren, von innerlich- und ausländischen Kriegen, von Befestigungen des Landes und der Städte :



Stammtafeln der Schlesischen Fürsten

Piasten

Die Herrscherdynastie Piasten brachte zahlreiche Herzöge und Könige hervor, bevor sie um 1370 ausstarben. Der Namensgründer und Stammvater war Piast, Fürst der Polanen + um 870



Geschichte der Grafen und Herren von Moers

Schloss-Moers

Der erste Besitz der Herren zu Moers war nicht bedeutend. Die vormaligen Grafen und Herrn von Baerl, die Herren von Asberg, Homberg und viele auswärtige hatten hier freies Eigentum, welches die Grafen von Moers nach und nach durch Kauf, Heirat und Erbschaft an sich brachten. Das Leben des Grafen Theodorich II. fällt mit dem Leben und der Regierung des Grafen Rudolph von Habsburg zusammen, der am 30. September 1273 zu Frankfurt zum König gewählt und am 24. Oktober desselben Jahres von Erzbischof Engelbrecht in Aachen gekrönt  [...]



Die Welt der Habsburger

Die vir­tu­el­le Aus­stel­lung „Die Welt der Habs­bur­ger“ bie­tet ei­nen um­fas­sen­den und in­ter­es­sant auf­be­rei­te­ten Zu­gang nicht nur zur Ge­schich­te der Dy­nas­tie, son­dern auch zu an­de­ren wich­ti­gen Per­sön­lich­kei­ten, dem All­tag, der Wirt­schaft, der Po­li­tik und Kul­tur ei­ner gan­zen Epo­che. Bil­der, In­for­ma­ti­ons­tex­te, Ge­schich­ten, Land­kar­ten, ei­ne Zeit­leis­te und ein Stamm­baum der Habs­bur­ger wir­ken als mul­ti­me­dia­les An­ge­bot zu­sam­men.



Margarethe von Parma Statthalterin der Niederlande

Etwas südlich von Gent liegt der Ort Oudenaarde, bekannt durch den Sieg, den hier 1708 Marlborough und Prinz Eugen über die Franzosen errangen. Wahrzeichen ein mächtiges Schloss, das 1385 von Philipp dem Kühnen erbaut wurde. Kaiser Karl V. hatte hier begleitet von seinem Hofe und seinen Ministern im Krieg gegen die Franzosen sein Hauptquartier aufgeschlagen. So bedeutungsvoll sein Aufenthalt auch in politischer Hinsicht war, so fand er doch Muße eine Liebelei zu beginnen. Es heißt, hier erfasste ihn zum erstenmal die Leidenschaft für ein Weib.  [...]