Beiträge zum Stichwort ‘ Grafengeschlecht ’

Geschichte der Grafschaften Hoya

Wappensiegel derer von Hoya 1526

Die Herkunft der Grafen von Hoya ist nur sagenhaft überliefert. Für sie gibt es mehrere Varianten. Deren Kern ist, dass ein adliger Räuber durch Friesen – vielleicht auch selbst friesischer Herkunft – aus dem Raum zwischen Oldenburg und dem heutigen Wilhelmshaven vertrieben wurde und weiter südlich mit reicher Beute einen neuen Stammsitz zu errichten suchte, wobei er in Konflikte mit dem Bischof von Verden und dem Grafen von Wunstorf geriet. Letztlich konnte er sich auf einer Weserinsel mit seiner neu errichteten Burg Hoya festsetzen.



Die Familie von Keyserlingk

Keyserlingk Wappen

Die Keyserlingk stammen ursprünglich aus Westfalen. Die älteste Nachricht über einen Ritter Johann von Keselinck ist datiert vom Jahre 1226, eine zweite über einen Edelmann Keserlingk aus dem Jahre 1346. Ein Ritter Hermann von Keselingk wanderte laut Urkunde vom Jahre 1492 nach Livland aus, wo das Geschlecht mehrere Jahrhunderte beheimatet war. Seit dem Jahre 1560 nennen sie sich Freiherrn von Keyserlingk. Die Schreibweise des Namens hat sich im Laufe der Zeit und bei der Verzweigung des Geschlechtes mehrfach geändert (Kaiserling, Kaiserlingk) bis auf einem Familientag  [...]



Die Grafen Karl und Ludwig von Zinzendorf und Pottendorf und die Geschichte des Hauses Zinzendorf

Das uralte und vornehme niederösterreichische Herrenstands-Geschlecht gehört zu jenen zwölf alten Geschlechtern, die im Lande die zwölf Apostel genannt zu werden pflegten. In der Original-Matrikel des niederösterreichischen Herrenstandes befindet sich das Zinzendorfsche Geschlecht neben acht anderen noch blühenden ohne Jahreszahl der Aufnahme in den Herrenstand aufgezeichnet; in der Original-Matrikel des Ritterstandes aber ist dessen Name nicht anzutreffen. Die Endung des Namens Zinzendorf verrät einen deutschen Ursprung. In den ältesten Urkunden findet man zuweilen Czinczendorf, zuweilen Zünczendorf geschrieben. Einer der ersten Wohnsitze lag allem Anschein nach  [...]