Posts Tagged ‘ Genealogie ’

Baseler Bürgerbuch

0019

Enthält alle zum damaligen Zeitpunkt eingebürgerten Geschlechter der Stadt Basel, mit Bemerkungen ihres Ursprungs, dem Zeitpunkt der Bürgerrechts-Aufnahme, sowie der ersten Aussiedler und der Personenkreis derer, die für den Staatsdienst, Kirchendienst, oder für die Wissenschaft unvergesslich wurden. Alles ist alphabetisch geordnet und mit historischen Notizen versehen oder mit Wappen-Tafeln. Ebenfalls enthalten sind die bis zum Jahre 1836 ausgestorbenen Bürgergeschlechter in Basel. Gonfiarsi: Lutz, Markus: Baslerisches Bürgerbuch, enthaltend alle gegenwärtig in der Stadt Basel eingebürgerte Geschlechter, nebst der Anzeige ihres Ursprungs, Bürgerrechts-Aufnahme sowie ihrer ersten Ansiedler,  [...]



Königlicher Bayerischer adeliger Damen-Kalender

Damen-Kalender

Genealogie des Königlichen Hauses, Tribunale- und Kirchenfeste, Hofstaat Ihrer Majestät der Königin, Königliches Damenstift zur heiligen Anna in Würzburg, Anzeige der Damen von Adel, deren Herren Gemahle Königl. Bayerische Kämmerer sind, Neueste Übersicht des Abgangs und der Ankunft der reitenden und fahrenden Posten zu München.



Geschichte des freiherrlichen und gräflichen Geschlechts von Krassow

Krassow

Die Familie von Krassow gehört zu dem älteren Adel des Fürstentums Rügen und wird schon 1294 in der Matrikel des Roskilder Bischofs erwähnt. Im Laufe des 15. Jahrhunderts teilte sich das Geschlecht in drei Hauptlinien. Der Gründer der ersten und zugleich Erwerber von Dambahn war Claus von Krassow. Diese Linie erlosch jedoch schon im Jahre 1565 mit Hans von Krassow. Nach dem Erlöschen dieser Linie schlugen die Herzöge von Pommern die Güter als erledigte Lehne zu ihren Tafelgütern, verglichen sich aber 1577 mit Heinrich Jacob,  [...]



Nachrichten von der Familie von Wulffen

Wappen-Wulffen

Das Wulff´sche Geschlecht aus Haus-Neindorf im Halberstädtischen leitet seinen Namen vom RaubtierWulf oder Wolf” da. Dementsprechend nannte es sich schlechtweg Wulf oder Wolf ohne die Präposition “di”. Zur Zeit des Kaisers Leopold (1658-1705) war es Sitte, dem Namen des alten Adels allgemein die Präposition “di” vorzusetzen. Die Söhne von Christoff Heinrich fügten zum Namen noch die Endungfenund so nannte sich das Geschlecht fortan “Wulffen”.



Das Adelsgeschlecht von Prittwitz

Prittwitz-Wappen

Die Sagen nicht weiter berücksichtigend beginnt die wirklich autentische Geschichte über das Adelsgeschlecht von Prittwitz mit dem Anfang des 14. Secolo. Die älteste Urkunde ist datiert von 1308. Nach Sinapius war 1316 ein Heigerus de Pretticz miles beim Herzo Boleslaus III. zu Liegnitz und dieser Heigerus soll sich später am Hofe des Herzogs Conrad zu Oels befunden haben. Ein Heigerus de Prittwicz wurde 1326 seiner Enkelin Elisabeth zum Vormund bestellt. Der Vater dieser Enkelin, Ingram von Trachenberg ist mit einer früh verstorbenen Tochter des Heigerus  [...]