Posts Tagged ‘ Storia familiare ’

Die Geschichte derer von Meding

Wappen-von-Meding

Der Geschlechtsname taucht erstmals in der Nähe von Uelzen, in dem Ort Medingen auf und dieser Ort bildet den Grundbesitz und Stammhaus der Familie. Von großer Wichtigkeit für die Familie und ihrer Beneficien aus ältester Zeit sind insbesondere die von dem Landschaftsdirektor von Hodenberg herausgegebenen Lüneburger Lehnregister der Herzöge Otto und Wilhelm und der Herzöge Bernhard und WilhelmSeculi XIV et XV”. Fast gleichzeitig mit der Geschichte Herzogs Heinrich d. Löwe, geboren anno 1129 in Ravensburg, beginnt die urkundliche Geschichte derer von Meding. Beim Ableben  [...]



Geschichte des Edlen Geschlechts Strantz

Gutshaus-Sieversdorf

Es ist ein Dietrich Strantz der zuerst ersichtlich in einer Urkunde des Grafen Heinrich von Aschersleben, Vormund des jungen Markgrafen von Brandenburg als Zeuge zu Bernburg 1224 detto. In 1257 kommt ein Hermann in einer Urkunde des Grafen Heinrich von Schwarzburg bei einer Verhandlung in Gotha als Mitzeuge vor und in einer Urkunde von Landgraf Albrecht von Thüringen im Jahre 1272 (Hermannus Stranz de Tullestede) Conrad (Cuntz I.) genannt Stranz von Lebus erscheint unmittelbar auf Hermann folgend als Markgräflicher Burggesessener. Dieser Conrad und  [...]



Geschichte der Familie von Kardorff

Kardorff-Wappen

Der Name des Geschlechts von Kardorff ist deutsch und bezeichnet in jetziger Mundart das WortKirchdorf”. So lautet er in kaum abweichender Form von Anfang an. Die Familie zählt zu den ältesten Geschlechtern Mecklenburgs. Das Buch beeinhaltet die auch die Siegel der Familie, sowie das Wappen des Ratke Kerkdorp zu Nikör (aus der Kirche in Dargun) Der Stammbaum ist wie üblich von Google verhunzt. Berühmte Namensträger: Siegfried von Kardorff (* 1873; † 1945), deutscher Politiker und Jurist Ursula von Kardorff (* 1911; † 1988), deutsche  [...]



Familiengeschichte der von Dewitz

Dewitz-Wappen

Das Geschlecht der von Dewitz ist ein sehr altes Geschlecht, es ist bereits urkundlich in der Mitte des 13. Jahrhunderts in Erscheinung getreten und zwar in der Umgebung der Markgrafen von Brandenburg. Als von diesen das Land Stargard an Mecklenburg überlassen wurde, gehörten sie sofort zu den angesehensten Geschlechtern Mecklenburgs. Dato che 1319 traten sie in Pommern auf, 1338 scheinen sie im Lande Daber ansessig gewesen zu sein. Ohne Zweifel sind sie deutschen Ursprungs und ihr Name weist sehr wahrscheinlich auf das Dorf Dewitz in der  [...]



Urkunden und Forschungen zur Geschichte des Geschlechts Behr

behr

Es wird oft erzählt, dass die deutsche Familie Behr von der italienischen adeligen Familie Ursini oder Orsini abstamme, ohne Zweifel weil man den Namen Bär für eine Übersetzung von Ursini hielt. Karl der Große soll einem tapferen Krieger aus dem italienischen Geschlecht der Ursini in einer Sachsenschlacht 783 ein Gut in dem neu gestifteten Bistum Osnabrück geschenkt und dasselbe Bärenau genannt haben.