Posts Tagged ‘ Storia familiare ’

Il registro stock di famiglie borghesi del comune di Zofingen

Zofingen-blason

Von den alten Türmen der Stadt standen oder stehen noch der Münzturm, der Pulverturm und der Folterturm, der ausgebaut und mit ordentlichen Fenstern versehen, nun wohnlich und freundlich den Bewohnern einen Blick über das Wiggertal, Jura und Alpen gewährt. Seit den 40er Jahren ist in Zofingen gewaltig aufgeräumt worden, alles Beengende (Tore und Ringmauern) sind gefallen.



Geschichte der Familie Hevelke-Hewelcke und des Astronomen Johannes Hevelius

Johannes_Hevelius

Die früheste Nachricht über die Familie Hevelke stammt aus dem Jahre 1434. Nach den Beglaubigungsschreiben der Stadtbehörden Otterndorfs, war ein Heinrich Havelke, den man in Danzig Hevelke van der Osten nannte, in Danzig im Jahre 1433 oder noch früher ohne Erben verstorben. Da er in Danzig Güter besessen hatte, muss er auch Bürger und verheiratet gewesen sein, denn jeder Bürger musste heiraten. Es ist also anzunehmen, dass Heinrich Havelke lange Jahre in Danzig gelebt hatte. Heinrich hatte weitere drei Geschwister, darunter Gert Havelke, der sein  [...]



La casa Rantzau – A Family Chronicle

Henricus-Rantzau

Die Stammreihe des Geschlechtes begann mit dem urkundlich 1226 erwähnten Ritter Johann Ranzow, der sich auf Schloss Rantzau bei Plön niederließ. Er diente als Knappe in Diensten Adolfs IV. und wurde um 1235 in den Ritterstand erhoben. Johann von Rantzau war der Begründer der verschiedenen Rantzauer Linien, die in den folgenden Jahrhunderten die Geschichte Schleswig-Holsteins prägten. Heinrich (1526-1598) Erbe von Breitenburg, Melbeck und Sturenhagen, brachte es auf eine Summe von 20 Gütern: von seinen Vettern erwarb er Rantzau und Schönweida, ferner Wandesburg, Hattstedt, Ovendorp, Stelnow,  [...]



Urkundensammlung zur Geschichte des Geschlechtes Maltzan

Maltzahn-Wappen

Maltzahn oder Maltzan, in älterer Zeit Molzahn, è il nome di un uradeligen sesso di Mecklenburg-Vorpommern, das mit Bernhardus de Mulsan, Episcopale ratzeburgischer feudatari, anno 1194 erstmals urkundlich erscheint und mit Ludolf Moltzan, come Burgmann a Gadebusch negli anni 1256 a 1283 detto, die Stammreihe beginnt. Die älteren Familienmitglieder werden als Moltzan genannt. Joachim von Maltzan (1492–1556) aus dem Stamm Penzlin änderte den Namen zu Maltzan. Die Angehörigen des Stammes Sarow schreiben sich dagegen Maltzahn. (Artikel in Wikipedia)



Geschichte des freiherrlichen und gräflichen Geschlechts von Krassow

Krassow

Die Familie von Krassow gehört zu dem älteren Adel des Fürstentums Rügen und wird schon 1294 in der Matrikel des Roskilder Bischofs erwähnt. Im Laufe des 15. Jahrhunderts teilte sich das Geschlecht in drei Hauptlinien. Der Gründer der ersten und zugleich Erwerber von Dambahn war Claus von Krassow. Diese Linie erlosch jedoch schon im Jahre 1565 mit Hans von Krassow. Nach dem Erlöschen dieser Linie schlugen die Herzöge von Pommern die Güter als erledigte Lehne zu ihren Tafelgütern, verglichen sich aber 1577 mit Heinrich Jacob,  [...]