Beiträge zum Stichwort ‘ Familiengeschichte ’

Beiträge zur Geschichte des Hauses Neufville seit der Einwanderung der Familie nach Deutschland

Wappen-Neufville-Mumm

[gn_heading style="1"]Beiträge zur Geschichte des Hauses Neufville[/gn_heading] Die “de Neufville” kamen als reformierte Glaubensflüchtlinge nach Frankfurt. Die Familie stammte aus der Grafschaft Artois. Im Jahre 1575 wurden Robert und Sebastian Bürger der Stadt. Zwei Jahre später verheiratete sich Sebastian (1545-1609) mit der Anna Cochx (Koch) und kam durch seinen Tuchhandel schnell zu großem Vermögen. Er war der Begründer des Frankfurter Zweiges. Sohn Sebastian (1581-1634) erweiterte den Handel um Seide, Juwelen und Metalle und vermehrte das Vermögen beträchtlich.



Urkunden und Nachrichten zur Familiengeschichte der Grafen und Fürsten Lieven seit 1269

Lieven

Der Schauplatz dieser Familie spielt im Gelände der Ostsee und umfasst die russisch-baltischen Provinzen Livland, Estland und Kurland mit den angrenzenden Gebieten von Litauen. Die Familiengeschichte beginnt an den Ufern der Düna.



Die Familie Wessel: Geschichte einer Grundbesitzerfamilie seit dem XVI. bis zum XX. Jahrhundert

Leonhard-von-Rambau

Der erste Mitglied dieser Sippe, der urkundlich erwähnt ist, war der Elbinger Ratsherr Heinrich Wessel (die erste Erwähnung datiert aus dem Jahre 1363).



Deutsche Geschlechterbücher Band 191 bis 195 (Genealogisches Handbuch Bügerlicher Familien)

Urkunde 3

Die oben genannten Bände können in der HATHI TRUST Digital Library eingesehen werden. Auch der “seitenweise Download” ist möglich.



Ursprung und Geschichte der Demminer Familie Schimmelmann

Wappen-Schimmelmann

Der aus der preußischen wie dänischen Geschichte bekannte Finanzmann Heinrich Carl Schimmelmann, geboren 1724 zu Demmin und gestorben 1782 in Kopenhagen, führte seine Familie aus bürgerlichen Verhältnissen zu ungeahntem Glanz, Reichtum und Ruhm. Die Ursprünge dieser Familie weisen zurück in die Städte Rostock, Bützow, Wismar und Demmin. Nach den urkundlichen Belegen lassen sich die Schimmelmannschen Ahnen bis zum Jahr1 1485 zurückverfolgen.