Beiträge zum Stichwort ‘ Estland ’

Livländische- Est- und Kurländische Urkundenbücher

Liv-, Esth-und Curlandisches Urkundenbuch nebst Regesten. 1 Band. 1093-1300 / herausgegeben von Dr. Friedrich Georg von Bunge Liv-, Est-und Curlandisches Urkundenbuch nebst Regesten. 2 Band. 1301-1367 / herausgegeben von Dr. Frederich Georg von Bunge Liv-, Est-und kurländisches Urkundenbuch. Abt. 2, Bd. 2: 1501-1505 / hrsg. von Leonid Arbusow / begründet von F. G. v. Bunge, im Auftrage der Baltischen Ritterschaften und Städte fortgesetzt von Hermann Hildebrand, Philipp Schwartz und Leonid Arbusow Liv-, Est-und kurländisches Urkundenbuch : Bd. 3: 1. Nachträge zu den Ersten Zwei Banden.  [...]



Deutsche Stammtafeln in Listenform

Bei der Mehrzahl der Familien hat eine Einwanderung die andere nach sich gezogen, so kann man sagen die Balten, ob Livland, Estland oder die Kurländer, bilden eine große Familie. Im Rahmen einzelner Sippen treten ein paar Personen besonders markant hervor durch ihr Leben und Wirken, das geht jeweils aus den Akten der Archive hervor. Stammtafeln deutsch Baltischer Geschlechter von Erich Seuberlich, Herausgegeben von der Zentralstelle für Deutsche Personen- und Familiengeschichte, Leipzig 1924-1931



Die Geschichte der Deutschen im Baltikum

Im Hochmittelalter begann die Unterwerfung der baltischen Lande durch die Ordensritter die seit Anfang des 13. Jahrhunderts zunächst von Riga aus (Schwertbrüderorden), ab 1226 auch von Kulm im heutigen Polen ins Baltikum vordrangen und bis um 1300 weite Gebiete unter ihre Herrschaft bringen konnten.