Beiträge zum Stichwort ‘ Engelbrecht ’

Geschichte des Geschlechtes Arndt (Nachkommen des Andreas Arndt zu Putbus) mit Stammtafeln und Wappen

Das-Geschlecht-Arndt

Arno Willibald von Arndt Geboren am 9.3.1835 in Rothebude, vermählt am 10.10.1863 in Trier mit Catharina Elisabeth Charlotte Linz (genannt Rini) geb. 1.6.1840 in Düsseldorf, gestorben am 26.1.1898 in Baden-Baden



Geschlossene Heiratskreise sozialer Inzucht

Stammtafel-Burchard-Schachtrupp

Die vorliegende Untersuchung ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse einer Staatsexamenarbeit (1959) am Mittelschullehrer-Institut Göttingen. Sie gehört in eine Forschungsreihe zum Thema: “Die gesellschaftsgeschichtliche Bedeutung geschlossener Heiratskreise sozialer Inzucht” im norddeutschen Raum.



Die Familie Engelbrecht in Ilsenburg

Seit Jahrhunderten ist der Name Engelbrecht eng mit der Geschichte Ilsenburg verknüpft. Peter Engelbrecht war gräflich Schwarzburgischer Amtsschösser zu Sondershausen, Klingen und Straußberg. Sein Sohn wurde, so war es der Familienbrauch auch auf den Namen Peter getauft. Derselbe kam frühzeitig als Copist in die gräfliche Kanzlei nach Stolberg und dann zunächst zum Messinghandel nach Ilsenburg wo er von 1550 an bis zu seinem Tode im Jahre 1598 lebte und wirkte. Er stieg bei den damaligen Pachtinhabern des Ilsenburgischen Hüttenhandels Heinrich Cramer von Clausbruch und Caspar  [...]



Chilian Stisser Geheimer Rath und Magdeburgischer Kanzler

Schüler zu Ilfeld, immatr. 1.5.1582 an der Universität zu Helmstedt als “Quedlinburgiensis”, 14.1.1585 Univ. Wittenberg als “Isslebiensis” Dr. jur. utr. 4.10.1591 in Helmstedt, 1594 Stadtsyndikus zu Halle, Reichsadel 17.1.1602 durch Kaiser Rudolf II. zu Prag ” für den erzstiftischen magdeburgischen Rat und Vicekanzler” um 1610 Fürstl. Magdeburg. Geheimer Rat und Kanzler zu Halle. Er wurde Vater von insgesamt 16 Kindern. Die Genealogien zur Sippe sind zum Teil in der Datenbank vermerkt.