Posts Tagged ‘ Digitization ’

Österreichische Nationalbibliothek macht gesamten Buchbestand online zugänglich

Als ei­ne der welt­weit ers­ten Na­tio­nal­bi­blio­the­ken wird die Ös­ter­rei­chi­sche Na­tio­nal­bi­blio­thek ih­ren kom­plet­ten his­to­ri­schen Buch­be­stand vom 16. to 19. Jahr­hun­dert (ei­ne der fünf in­ter­na­tio­nal be­deu­tends­ten Samm­lun­gen his­to­ri­scher Bü­cher) di­gi­ta­li­sie­ren und on­line zu­gäng­lich ma­chen. Das Pro­jekt wird in ei­ner Pu­blic Pri­va­te Part­nership mit Goog­le durch­ge­führt. Es wer­den rund 400.000 ur­he­ber­rechts­freie Wer­ke di­gi­ta­li­siert, die un­ein­ge­schränkt und kos­ten­frei über die Di­gi­ta­le Bi­blio­thek der Ös­ter­rei­chi­schen Na­tio­nal­bi­blio­thek und über die Goog­le Buch­su­che be­nutzt wer­den kön­nen. Die Wer­ke wer­den auch über die eu­ro­päi­sche di­gi­ta­le Bi­blio­thek Eu­ro­pea­na zu­gäng­lich sein.



The Online Church book of metallics 1578 to 1769

The village was first Gröben 1352 mentioned in the charter of Louis the Roman. It is located southwest of Berlin amid the Nuthe Nieplitz lowlands. Gröben once belonged to the wealthy in Teltow extended family of metallics. In 1416 were in their place came from the Schlabrendorfs, the same name from the village came in Lausitz near Luckau. With the incoming recordings of Pastor John Thile 1. We know more than before from the life of the two sister villages and metallics Siethen, idyllically situated on two lakes.[...]



The Journal Portal Journals @ URMEL

By working with many scientific publishers, more and more online journals are available. By digitizing the easier access to historical journals, while they might be saved from decay. The ThULB (Thuringian University- State Library) offers so on their sides under the symbol “URMEL” The following projects have already been implemented in:



Aktion: Ich mach was mit Büchern

Die von Leander Wittig ins Leben gerufene AktionIch mach was mit Büchernist ein toller und sinnvoller Ansatz eine unabhängige Buchplattform aufzubauen, beziehungsweise bestehende Plattformen wie Wikisource zu stärken. Wir alle haben uns mittlerweile reichlich ärgern müssen und lesen täglich über neue Restriktionen zur Langzeitarchivierung.