Beiträge zum Stichwort ‘ ancestry.de ’

Kürzlich veröffentlichte oder aktualisierte Genealogiedatenbanken bei Ancestry.de

Die Grafen von Fries: eine genealogische Studie Chronik der in Ostpreußen belegenen Sr. Hoheit dem regierenden Herzoge von Anhalt gehörigen Norkitten’schen Güter: nach actenmäßigen und anderen authentischen Quellen Geschichte der Stadt Leipzig. Bilder und Studien. Erster Band  01.02.2010 Geschichte der Familie von Gumppenberg, von Ludwig Albert, Freiherrn von Gumppenberg Ludwig und Karl, Grafen und Herren von Zinzendorf, Minister unter Maria Therseia, Josef II., Leipold II. und Franz I.: ihre Selbstbiographien, nebst einer kurzen Geschichte des Hauses Zinzendorf Führung der Geburts-, Ehe- und Sterbe-Matrikeln für die  [...]



Familiengeschichtsforschung in der Landeskirche Mecklenburgs oder Ahnensuche im Netz

Das Kirchenbuchamt beim Landeskirchlichen Archivs Schwerin verwahrt die Kirchenbücher sowie älteren Kirchenbuch-zweitschriften aller Kirchgemeinden der Ev.-Luth. Landeskirche Mecklenburgs (ca. 390 Hauptgemeinden) sowie Militärkirchenbücher der Garnison Neustrelitz (1841-1874) und der Wehrmachtsgemeinden Hagenow, Neustadt-Glewe, Schwerin und Wustrow/Rerik (1935-1945)



Mecklenburg Kirchenbuchduplikate 1876-1918

Diese Datensammlung enthält Kirchenbuch-duplikate evangelischer und katholischer Kirchgemeinden in den ehemaligen Herzogtümern von Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz, jetzt Teil von Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland. Die Kirchgemeinderegister enthalten Aufzeichnungen von Taufen, Geburten, Trauungen, Bestattungen, Todesfällen, Konfirmationen und Kommunionen. Der Großteil der Aufzeichnungen deckt die Jahrgänge 1876-1918 ab. Es gibt jedoch auch einige frühere Aufzeichnungen, einige so früh wie 1716.



Personalakten bayerischer Soldaten des 1. Weltkriegs online

Ab Mittwoch dem 11. November kann man bei ancestry.de in den digitalisierten Personalakten der bayerischen Soldaten suchen. Für den Zugriff ist eine Mitgliedschaft nötig (Das Thema hatten wir schon einmal) Diese ist ein halbes Jahr gültig und kostet 30 Euro.