Beiträge zum StichwortAhnenreihen

Geschlossene Heiratskreise sozialer Inzucht

Stammtafel-Burchard-Schachtrupp

Die vorliegende Untersuchung ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse einer Staatsexamenarbeit (1959) am Mittelschullehrer-Institut Göttingen. Sie gehört in eine Forschungsreihe zum Thema: “Die gesellschaftsgeschichtliche Bedeutung geschlossener Heiratskreise sozialer Inzuchtim norddeutschen Raum.



Lebensgeschichte des Malte Fürst und Herrn zu Putbus

Schloss-Putbus

Seit dem 13. Jahrhundert bestanden verwandtschaftliche Beziehung zwischen den von Putbus und dem dänischen Adel. Mitglieder der Familie standen in dänischen Diensten und bekleideten hohe Ämter. Dazu gehörten Henning II. von Putbus, der nach dem Tod Waldemars IV. zeitweise die Staatsgeschäfte in Dämenark führte, und der Bischof von Odense, Waldemar I. Das Geschlecht der Herren von Putbus, dem der Fürst entstammte, hat im Laufe der Jahrhunderte eine ganze Reihe bedeutender Männer hervorgebracht. Als die rügensche Linie der Herren zu Putbus im Jahre 1702 mit dem  [...]



Die Nachkommen des Ambrosius Bergmann aus dem Baltikum

Geboren am 26.5.1641 in Fischhausen, wurde er am 14.5.1661 für das Studium der Theologie in Königsberg immatrikuliert und wurde hierbei bezeichnet alsPillaviensis”. Seine Eltern werden angegeben als Advocatus fisci et auli Ambrosius Bermann und Sabine Wegener, Tochter des Magisters Caspar Wegener, der in einer kurzen Biografie lutherischer Prediger in der Provinz Livland als Archidiaconus in Königsberg bezeichnet wird. 1667 wurde Ambrsius vom Propst Christoph Kleinschmidt zum Pastor adjunctus für Ruien gewählt. In dieser Stellung blieb er bis 1669, dann ging er als Pastor nach  [...]