Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ahnenproben

0019

Die Hoheit des Teutschen Reichsadels

Dreibändiges Werk mit einer Vielzahl von Ahnenproben von Damian Hatard. Die Adelsprobe (auch Ahnenprobe) ist ein urkundlicher Nachweis der adligen Abstammung eines Geschlechts oder einer Person. Der erste wesentliche Ahnenbeweis war vom 12. Jahrhundert an der der Turnierfähigkeit; er wurde vom Nachweis der Abstammung von vier ritterbürtigen Ahnen und der Legung einer Wappenprobe abhängig gemacht. […]

Deutsche Adelsproben aus dem Ordens-Zentralarchiv in Wien

In seinem Beitrag Ahnenproben in der frühen Neuzeit zitiert Klaus Graf aus seinem Artikel “Ahnenprobe“ in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. von Friedrich Jäger, Bd. 1, Stuttgart 2005, Sp. 146-14… Die Ahnenprobe war der Nachweis oder die Darstellung der Herkunft von vier, acht, sechzehn usw. adeligen Ahnen (Adelsprobe). Die vor allem im deutsch-sprachigen Raum bedeutsame Ahnenprobe […]

Katalog der Heraldischen Ausstellung zu Mitau 1903

Umfang dieser damaligen Ausstellung: Heraldische Helme und Rüstungen, Wappen und Adelsbriefe, Siegel an Urkunden, Siegelstempel, Heraldische Literatur, Ahnenproben, Adelsatteste, Ahnentafeln und Stammtafeln.. Titelverleihungen und Güter-Donationen, Genealogische Manuskripte, ein Verzeichnis an gedruckten Familiengeschichten (Monographien) Erzeugnise der Goldschmiedekunst, Heraldische Postkarten, Fotos, Bücherstempel, einzelne Exlibris. Beim Lesen dieses Buches stösst man auf so manches bis dahin unbekannte Details […]

Geschichte der Heraldik

Dieses wichtige Standardwerk wurde geschrieben von Gustav Adelbert Seyler und erschien in Neustadt a. d. Aisch bei: Bauer & Raspe, 1970. Es beinhaltet die Gliederung der Stände, die Ritterwürde wird thematisch beleuchtet, ebenso die Turniere. Weiter geht es um die Ahnenproben und das Kampfrecht, die Urgeschichte des Wappenwesens, die Wappen-Symbolik, die Wappenkunst, Wappenkunde und das […]