Beiträge zum Stichwort ‘ Adel ’

Die Ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der Ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie

In den Jahren 1857-1884 hat der Verleger Alexander Duncker ein 16-bändiges Werk über untengenannte Wohnsitze, Schlösser und Residenzen herausgegeben. Von den insgesamt 959 Einzelblättern betreffen 92 die preußische Provinz Pommern nach 1857. Von den anderen Provinzen ist Schlesien mit 227 Ansichten am häufigsten vertreten, während zur Provinz Preußen nur 72 Bildbeispiele geboten werden. Schleswig-Holstein ist mit 5 Ansichten vertreten. Erklärtes Ziel des Verlegers war es, möglichst viele Herrensitze zu präsentieren und mit einem historisch-familienkundlichen Begleittext zu versehen. (Siehe Baltische Studien Neue Folge, Bd. 82) Titel:  [...]



Familiengeschichte der Freiherren von Uslar-Gleichen

Am südlichen Hang des Sollinger Waldes, etwa 25 km nordwestlich von Göttingen, liegt in einem von der Aale durchflossenen Thal die Stadt Uslar, als “Husleri” schon unter dem Abt Walho von Corvey zwischen 1011 und 1016 bekannt. Es besteht kein Zweifel daran, dass von diesem Ort der Name des zum ritterschaftlichen hannoverschen Adel zählenden Geschlechts von Uslar entnommen wurde, als in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts die bis dahin allein durch ihre Taufnamen gekennzeichneten adeligen Personen zur Beseitigung der hierdurch erzeugten Verwirrungen ihrem Taufnamen  [...]



Genealogische Bücher zum Adel

Die Bücher und Aufsätze Liegen im PDF und DjVu-Format vor. Das erforderliche Plugin für den Browser Kann Unter nebenstehender Adresse heruntergeladen und Werdener Die installierte. Siehe auch: Sammlung von Ahnenlisten und Nachrichten über Adelsgeschlechter in alphabetischer Reihenfolge und den Artikel zu den Adelslexika



Geschichte der Familie Dirksen

Die vorliegende, im Auftrag des kaiserlichen Gesandten Willy von Dirksen in Berlin verfasste zweibändige Familiengeschichte behandelt die 300jährige Geschichte einer aus den Niederlanden stammenden, ursprünglich mennonitischen Familie, die wegen religiöser Verfolgung die alte Heimat verließ und aus der im Jahre 1887 die preußische Adelsfamilie v. Dirksen hervorging. Die Mitglieder der Familie lebten also in Holland, in Hamburg, Danzig, sowie in Königsberg.



Geschichte der Familie von Normann

Herausgegeben 1894 von Emil Freiherr von Normann, Kammerherr seiner kgl. Hoheit des Großherzogs von Luxemburg. Die hier niedergeschriebene Familiengeschichte mit ihren Tafeln, Filitationen und Genealogien waren ursprünglich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Eng verknüpft mit den Adelsfamilien v. Rauschen, Moltzahn, Eickstedt, Schwerin, Platen, Blankenburg, Jasmund, v. d. Osten, Rodbertus, Kahlden, Holsten, Barnekow, Lepel, Buggenhagen und Krakewitz, zeichnet der Autor hier die komplette ausführliche Historie der Familie v. Normann nach.