News Ticker

Das Stadtbuch Pasewalk bearbeitet nach amtlichen Unterlagen

Pasewalk ist ein bedeutender Eisenbahnknotenpunkt der Strecken Stettin-Lübeck-Hamburg und Berlin. Bei der Zählung im Jahre 1925 wurden hier 11768 Einwohner ermittelt. An Sehenswürdigkeiten der Stadt sind besonders ihre Altertümer zu nennen, wie das Prenzlauer Tor, der Pulverturm und das Mühlentor.

Pasewalk gehörte schon immer zu Pommern und wurde dadurch oftmals zum Spielball der pommerschen Herzöge und der brandenburgischen Markgrafen.

Im Jahre 1192 wurden Pasewalk durch Otto II. weitreichende Handelsrechte verliehen. Im dreißigjährigen Krieg wurde Pasewalk von den kaiserlichen Truppen nahezu komplett zerstört und gehörte ab 1648 zu Schwedisch-Pommern. Der Wiederaufbau wurde maßgebend durch König Friedrich Wilhelm I. gefördert.

Quelle:

Wendorff, Richard : Stadtbuch Pasewalk : bearbeitet nach amtlichen Unterlagen : nebst einem Verzeichnis der amtlichen Behörden, Handel und Gewerbetreibenden und einem Geschäftsanzeiger, Pasewalk 1928

%d Bloggern gefällt das: