Geschlechtstafel der Regenten aus dem Hause Kevernburg (Käfernburg)

Zweifellos gehörten die Grafen von Kevernburg, bereits im frühen Mittelalter zum Thüringer Adel.

Leider starb das Geschlecht bereits 1385 od. Über die weitläufigen Verbindungen dieses Geschlechts, ausgehend von Gundar I. als Stammvater zeugen die vorgestellten Stammtafeln:

Neue Schwarzburgische Linie:
Heinrich I., wurde nachher Heinrich IV. Graf zu Schwarzburg

Schwarzburgische besondere Linie:
Günther IX. kommt 1274 an die Regierung

Leutenbergische Linie:
Heinrich XVII + 1402, begraben im Kloster Ilmen

Blankenburgische und Arnstädtische Linie:
Heinrich VII, gestorben 1285
Heinrich XXVIII.(XXXI) +1488

Sondershausische oder Güntherische Linie:
Johann Günther I. + 28.10.1586

Rudolstädtische oder Albertinische Linie:
Albert VII. +11.4.1605

Tisti, ki:

Walther, Ludwig Albert: Neue und vermehrte Geschlechtstafel der Schwarzburgischen Regenten aus dem Hause Kevernburg, Rudolstadt: Samozaložbi izdala: Bergmann, 1785

 

Komentarji so zaprti.