Più trafficato nelle carte del monastero Kolbatz

Kolbacz (deutsch Kolbatz, a 1910 Colbatz) è un villaggio nella provincia polacca della Pomerania occidentale, e appartiene alla comunità rurale di storni Czarnowo (Neumark in Pomerania) in un cerchio Gryfino (Greifenhagen)

Aus Kolbatz stammt beispielsweise der Historiker und Diplomat Wilhelm von Dönniges (*1814) Eng verbunden mit Kolbatz sind auch Karl von Scheven, Theologe und Bischof der Pommerschen Evangelischen Kirche, sowie der Reeder Friedrich Wilhelm Krause.

Di 1637 a 1673 war Kolbatz ein Teil von Schwedisch-Pommern. Nach der Schwedenzeit war Kriegsrat Sydow Generalpächter von Kolbatz. 1811 kaufte Amtsrat Gaede è, e 1816 wurde der Geheime Kommerzienrat Friedrich Wilhelm Krause Eigentümer. Danach kaufte der Staat Kolbatz zurück, und die Domäne wurde verpachtet. (Siehe Artikel in Wikipedia)

Quelle:

Hermann Hoogeweg (1857-1913): Regesten des Klosters Kolbatz, Veröffentlichung 1915

I commenti sono chiusi.