News Ticker

Historiker und Heraldiker Philipp Wilhelm Gercken

Philipp Wilhelm Gercken wurde am 05. Januar 1722 als Sohn des Kaufmanns Georg Gercken in Salzwedel geboren. Er besuchte anfangs die Neustädter Lateinschule, danach beendete er seine Schulzeit an der Altstädter Lateinschule unter Rektor Scholle. Er besuchte danach das Gymnasium in Lüneburg. In Halle (1741) studierte er Jura und Geschichte. In die Altmark zurückgekehrt, beschäftigte er sich zwischen 1754 und 1760 mit der Herausgabe der bekannten Fragmenta Marchica, welche in 6 Teilen erschien. 1760 kaufte er die Burg in Salzwedel, wo er viele Jahre als Privatgelehrter lebte. Während dieser Zeit gab er die Diplomataria Veteris Marchiae in 2 Bänden, den Codex diplomaticus Brandenburgensis in 8 Teilen, die Brandenburgische Stiftgeschichte, die vermischten Abhandlungen aus dem Lehnrecht u.a. Arbeiten heraus. Neben seinen historischen Forschungen war Gercken auch für den preußischen und brandenburgischen Hof als Diplomat tätig.

1745 ließ er sich auf dem Gut Wollenrade bei Osterburg nieder, 1761 kaufte er die Burg Salzwedel, welche er 1782 verkaufte. Danach begab sich nach Frankfurt/Main und 1786 nach Worms. Dort wurde er vom Reichsfürsten zum Justizrat ernannt. Sein Vorhaben, eine Geschichte der Altmark zu schreiben, konnte er nicht mehr verwirklichen. Seine Urkundensammlung wurde von einem Prediger Gallus übernommen, der auf Grund dessen ein Buch über die Mark Brandenburg herausgab. Gercken verstarb am 26. Juni 1791 in Worms.

 

Werke

Diplomataria Veteris Marchiae Brandenburgensis

Bd. 1 1765 http://books.google.de/books?id=RN0AAAAAcAAJ
Bd. 2 1767 http://books.google.de/books?id=cN0AAAAAcAAJ

Anmerkungen über die Siegel zum Nutzen der Diplomatik

Volume 1 1781 http://books.google.de/books?id=_7VAAAAAcAAJ
Volume 2 1786 http://books.google.de/books?id=D7ZAAAAAcAAJ

Codex Diplomaticus Brandenburgensis

Bd 1/2 1769/1770 http://books.google.com/books?id=D2YIAAAAQAAJ
Bd 3 1771 http://books.google.de/books?id=LR0_AAAAcAAJ
Bd 4 1771
Bd 5 1775 http://books.google.de/books?id=Yh0_AAAAcAAJ
Bd 6 1778 http://books.google.de/books?id=ch0_AAAAcAAJ
Bd 7 1782 http://books.google.de/books?id=rh0_AAAAcAAJ
Bd 8 1785 http://books.google.de/books?id=rh0_AAAAcAAJ

Ausführliche Stifts-Historie von Brandenburg: Nebst einem Codice Diplomatico
aus dem Brandenburgischen Stifts-Archiv 1766
http://books.google.de/books?id=AdM-AAAAcAAJ

Fragmenta Marchica oder Sammlung ungedruckter Urkunden und Nachrichten,
zum Nutzen der Brandenburgischen Historie 1757 Bd 1 – 6

Philipp Wilhelm Gercken Reisen durch Schwaben, Baiern, angränzende
Schweiz, Franken, und die rheinische Provinzen, 1779-(87).
http://books.google.de/books?id=7GMPAAAAQAAJ

Vermischte Abhandlungen aus dem Lehn- und Teutschen Rechte, der
Historie etc: mit archivalischen Original-Urkunden und Siegeln erläutert

Volume 1 1771 http://books.google.de/books?id=ZZBAAAAAcAAJ
Volume 2 1777 http://books.google.de/books?id=bZBAAAAAcAAJ

2 Kommentare zu Historiker und Heraldiker Philipp Wilhelm Gercken

  1. Ups… natürlich Philipp! Danke für den Hinweis!

  2. X. X. Dreißig // 16. August 2010 um 11:59 //

    Friedrich oder Philipp?

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: