I dati personali degli insegnanti di Prussia chiamato Rambow e Liesegang

0011lehrerdaten

Die Datenbank der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung enthält zur Zeit ca. 190.000 Nachweise zu Lehrern und Lehrerinnen Preußens aus drei verschiedenen Überlieferungen:

Die Volksschullehrerkartei beginnt mit dem Geburtsjahr 1856 für die Regierungsbezirke Berlin und Oppeln, für Königsberg ab 1860, für Liegnitz ab 1861, für Breslau ab 1862, für Potsdam ab 1866, für Gumbinnen ab 1867 und für die anderen Regierungsbezirke ab 1870. In der Sammlung der Personalbögen sind die Lehrerinnen und Lehrer der höheren Schulen Preußens vereinigt. Der älteste Personalbogen datiert mit dem Geburtsjahr 1799.

Der Schwerpunkt der Überlieferung liegt zwischen den Geburtsjahren um 1850 a 1890. Die Kartei der Lehrer und Lehrerinnen an höheren Schulen Preußens enthält über die in den Personalbögen erfassten Namen hinaus die Namen von Assessoren und Assessorinnen, die Lehrerseminare besucht und auch Prüfungen abgelegt haben, aber nicht in den Schuldienst eingetreten sind. Außerdem enthält sie gelegentlich Hinweise auf Lehrer und Lehrerinnen, die während der NS Zeit entlassen worden sind und für die kein Personalbogen mehr vorhanden ist.

Liesegang und Rambow in der Kartei:

Paul Gustav David Liesegang *23.10.1890
Willy Ernst Fritz Liesegang *8.5.1892
Robert Wilhelm Albert Liesegang *2.10.1902
Albert Karl August Liesegang *4.2.1882
Walter Liesegang *16.2.1900
Helmuth Liesegang * 29.10.1827 in Perleberg
Hildegard Rambow *16.2.1894
Johann Georg Rambeau * 14.8.1848
Fritz Rambow *12.7.1887
Betty Rambow *7.8.1877

0001lehrerdaten

0002lehrerdaten

0004lehrerdaten

0008lehrerdaten

0009lehrerdaten

0010lehrerdaten

Diese Kartei ist noch nicht vollständig erfasst. Sowohl die Volksschullehrerkartei als auch die Personalbögen und die Kartei der Lehrer und Lehrerinnen an höheren Schulen wurden nach 1945 nicht weiter geführt.

I commenti sono chiusi.