Août Wilhelm Hupel: Nordic New Nordic Miscellaneen et Miscellaneen 1781 à 1798

Auf die Retrospektive Digitalisierung der UB Bielefeld habe ich bereits in einem gesonderten Artikel hingewiesen. Ces travaux d'infrastructure comprennent les numéros complets Nordic Miscellaneen et New Nordic Miscellaneen“. Sur le côté de l'UB Bielefeld, tous les éléments sont facilement contrôlée via une table des matières et lire directement, während die Universität Tartu alle diese Ausgaben als Download anbietet.

Der Autor August Wilhelm Hupel wurde als Pastorenkind am 25.2.1737 in Buttelstedt geboren. Den ersten Unterricht erhielt er zum Teil durch Hauslehrer, teils von seinem Vater. 1748 kam er als 11-jähriger Knabe nach Weimar in die 2. Klasse des dortigen Gymnasiums und im Jahre 1754 schrieb er sich in der Universität ein.

1760 wurde er als Prediger nach Ecks bei Dorpat berufen (ord. 13.1.1760) et 1763 nach Oberpahlen, dem größten Kirchspiel in Livland. 1787 wurde er Mitglied der freien ökonomischen Gesellschaft zu St. Petersburg und 1797 Ehrenmitglied der livländischen ökonomischen Societät. Seine philolophische Doktorwürde erhielt er am 12.12.1803 von der Universität in Dorpat und die theologische Doktorwürde im Jahre 1818.

Zwischen 1781 et 1798 publizierte Hupel zuerst die 28 Bände der Nordic Miscellaneen, die im Verlag Hartknoch erschienen und als Fortsetzung die 18 Bände der Neuen Nordischen Miscellaneen. Auch diese wurde bei Hartknoch verlegt. Mit seinem Werk hinterlässt er einen umfassenden Einblick in die Landesgeschichte und zur Volkskunde in der baltischen Region. Zu seinen weiteren Veröffentlichungen gehören unter anderemL'histoire des matériaux aiguille Oeselschen“, ou Topographische Nachrichten von Liv- und Estland.

Nordische Miscellaneen bei der UB Bielefeld

Nordic Miscellaneen. St. 1/2, Jg. 1781
Nordic Miscellaneen. St. 3/4, Jg. 1781
Kurlands alter Adel und dessen Landgüter, oder kurländische Adelsmatrikel
Verzeichnis der zur estländischen Matrikel gehörenden Familien
Nordic Miscellaneen. St. 5/6, Jg. 1782
Nordic Miscellaneen. St. 7/8, Jg. 1783
Beitrag zur kurländischen Adelsmatrikel mit Tabellen
Nachricht von den ehemaligen Hauptmannschaften oder Starosteien
Nordic Miscellaneen. St. 9/10, Jg. 1785
Nordic Miscellaneen. St. 11/12, Jg. 1786
Adelsverzeichnis des ehemaligen polnischen Livlands von 1750
Zur kurländischen Adelsmatrikel
Nordic Miscellaneen. St. 13/14, Jg. 1787
Nordic Miscellaneen. St. 15/17, Jg. 1788
Materialien zur livländischen Adelsgeschichte
Nordic Miscellaneen. St. 18/19, Jg. 1789
Materialien zur estländischen Adelsgeschichte
Ahnentafeln v. Mellin, dans. Gersdorff, dans. Taube, dans. Schilling,
Nordic Miscellaneen. St. 20/21, Jg. 1790
Materialien zur oeselschen Adelsgeschichte
Chronologisch-biographisch- und heraldische Nachrichten der Gouverneure und Statthalter
Nordic Miscellaneen. St. 22/23, Jg. 1790
Ergänzende Materialien zu den hiesigen Adelsgeschichten
Nordic Miscellaneen. St. 24/25, Jg. 1790
Nordic Miscellaneen. St. 26, Jg. 1791
Nordic Miscellaneen. St. 27/28, Jg. 1791
Hauptregister aller 28 Volumes

Neue Nordische Miscellaneen bei der UB Bielefeld

Neue Nordische Miscellaneen Vol. 01-02, Jg. 1792
Chronologische Abstammung des Geschlechts Stenbock mit Ahnentafel
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 03-04, Jg. 1793
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 05-06, Jg. 1794
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 06, Jg. 1795
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 07-08, Jg. 1794
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 08, Jg. 1794
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 09-10, Jg. 1794
Beiträge zur Geschichte liv-, est- und kurländischer Adelsgeschlechter
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 11-12, Jg. 1795
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 13-14, 1796
Ahnentafeln v. Kettler, dans. Lieven, Clodt von Jürgensburg
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 15-16, Jg. 1797
Beitrag zur Geschichte des Geschlechts von Mellin mit Ahnentafel u. Blason
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 17, Jg. 1797
Neue Nordische Miscellaneen Vol. 18, Jg. 1798
Beiträge zur Geschichte der von Tiesenhausen mit Ahnentafeln

 

Les commentaires sont fermés.