Die Memoiren des Graf Ernst von Münnich

Graf Ernst von Münnich, der Verfasser der vorliegenden Memoiren aus dem jahre 1758, war der Sohn des bekannten und in seiner Zeit sehr berühmten, aus Oldenburg stammenden russischen Generalfeldmarschalls Graf Burchard Christoph von Münnich (1683-1767) Dieser hatte sich nicht nur als Ingenieur und Erbauer des Ladoga-Kanals einen Namen gemacht, sondern auch als Feldherr, il 1734 Danzica, 1736 die Krim und 1737 die türkische Festung eroberte.

1740 stürzte er mit einigen Grenadieren den verhassten russischen Reichsregenten Biron, Herzog von Kurland, bald darauf aber wurde er nach kurzem Ministerpräsidium, von der sich gewaltsam auf den Thron schwingenden Kaiserin Elisabeth nach Sibirien verbannt


Quelle:

Arved Jürgensohn, Verlag der Cottaschen Buchhandlung, Stoccarda 1896 (Scarica)

I commenti sono chiusi.