Le bâtiment commercial en Août Rambow

D'août a été Rambow 1856 dans Peckatel (Plaque) Né et alla vers son diplôme en tant que commis à la méthode de Runge commis, qui avait une boutique à Schwerin sur Großenmoor. Son désir de faire sa propre entreprise il a mis 1879 à l'achat de la terre et boutique de Henry Ruckick. Hier usine de Rambow 1880 l'ouverture d'un pub, une demande a été rejetée. Le maire Rieckhoff, demandé l'avis de l'Office, pas approuvé ce plan.


À 1882 leitete er diesen Laden, dann bot sich ihm die Gelegenheit die Häuslerei 24 in der Ringstrasse mit dem dortigen Ladengeschäft zu übernehmen. Das bisherige Grundstück in der Königstrasse verkaufte er deshalb an Johann Zwerg mit der ausdrücklichen Bedingung verknüpft, dass dieser hier keine Handelsgeschäft mehr betreiben durfte. Auch dessen Erben oder späteren Käufern des Grundstücks war die Einrichtung eines Ladengeschäftes untersagt bei einer Androhung von 3000,- Marquez, im Falle eines Vertragsbruchs.

Famille:

Elisabeth Rambow (Ehefrau des Bäckers und Hotelbesitzers Rieckhoff) war eine Schwester des Kaufmanns August Rambow. Zu ihr steht Folgendes geschrieben: “14 Jahre lebte das Ehepaar zusammen. 8 Entbindungen (davon zwei Totgeburten) übersteht die Frau, obwohl sie sehr an einem Geschwür im Bereich des Halses leidet. Nach der letzten Geburt bekommt sie starkes Fieber und stirbt 1893 dans le 33. Lebensjahr”. (Voir base de données)

(Ceux: Elke, Schnoor, Cronik Alt Meteln)

Les commentaires sont fermés.