Historia Welforum: Geschiedenis en genealogie van de Guelph

Zo verwekte een zoon Welf, De naam werd gegeven Eticho en een dochter genaamd Judith. Dit leidde keizer Lodewijk Judith d. Vroom, (Zoon van Charles d. Groot) na de dood van zijn vrouw Irmingard met wie hij drie zoons (Lothar, Pepin en Louis) huis als een vrouw.

Ze schonk het leven aan Charles d. Kahler, die won op het koninkrijk van Frankrijk, en de verdeling 45 Jaren regeerde, terwijl zijn broers Louis en Lothar in Italië en Duitsland kwam te domineren. Pepijn de 3. Zoon was al dood.

Eticho der Bruder dieser Judith, folgte seinem verstorbenen Vater als pflichtgetreuer Erbe. Er zeugte einen Sohn, der den Namen Heinrich erhielt. Als dieser Heinrich mündig wurde, begab er sich ohne Wissen seines Vaters zum Kaiser. Auf den Rat der Fürsten und vor allem auf Antrieb des Kaisers selbst leistete er diesem die Lehnshuldigung und Unterwerfung. Dafür erhielt er 4000 Hufen als Lehen im bayrischen Oberland.

Als der Vater davon erfuhr, hielt er seinen Adel und seine Freiheit für unteilbar geschädigt. Ohne seinen Sohn noch einmal wiederzusehen, zog er sich ins Gebirge zurück, in einen Ort mit dem Namen Ammergau.

Heinrich nahm Beata zur Gattin, sie stammte aus dem Hause Hohenwarth. Mit ihr zeugte er drei Söhne: den heiligen Konrad, Bischof von Konstanz, Eticho und Rudolf


Die:

König Erich: Historia Welforum, Stuttgart: Kohlhammer 1938

Reacties zijn gesloten.