Le territoire de la ville Dirschau

Dirschau a été fondée dans le temps pommerellischer, est tombé 1308 des chevaliers teutoniques, était 1433 détruite par les hussites et élu en 1454 ainsi que les autres villes du roi de Prusse de la Pologne à son patron. À l' 4. Octobre 1577 pillé les partisans du roi polonais, la ville et les mettre sur le feu, de sorte que d'ici trois à quatre heures tout au long de Dirschau a été détruit. Dans les deux suédo-polonais guerres Dirschau était un lieu important sur la Vistule souvent le point focal des événements de guerre, litt unter Beschießungen, Besatzungen und Kontributionen. Als die Stadt im Jahre 1772 bei der Teilung Polens an Preussen fiel, hatte sie 987 Population.

Als wichtigste Quelle für den deutschen Charakter der Stadt, selbst in polnischer Zeit, ist das nach dem Brand angelegte und in zwei Kopien erhaltene Grund- und Wiesenbuch der Stadt Dirschau. Es enthält nicht nur eine schematische Angabe der Gründstücke und deren Besitzer, sondern in den Angaben über die Art des Besitzwechsels, über den Zustand, die baulichen Veränderungen und die Preise der einzelnen Höfe und Häuser, spiegelt sich die ganze innere Geschichte wieder, deshalb bildet es einen wertvollen Ersatz für die zahlreichen anderen verloren gegangenen Archivalien.

Die Anlage des Grundbuches geht auf ein Register aller Grundstücke zurück, das der Ratsherr und spätere Bürgermeister Abraham Hensel aufgestellt hatte. Nach diesem Register und nach dem im 18. Jahrhundert erhalten gebliebenen Bürgerbuch, Schöffenbuch und dem Protokollbuch wurde dieses Grundbuch in seiner heutigen Form etwa im Jahre 1733 établi.

Ceux:

Elizabeth Kloss, Quellen und Darstellungen zur Geschichte Westpreussens Nr. 14, Kommissionsverlag der Danziger Verlagsgesellschaft: Dantzig 1929 (Télécharger)

2 Comments to “Le territoire de la ville Dirschau”

  1. d'administration says:

    Bonjour Dirk,

    Danke Schön!! Ich freue mich immer wieder, wenn viele Leser durch interessante Artikel auf diesen Blog aufmerksam werden, gleichzeitig möchte ich das Kompliment zurückspielen, denn bei Dir geht es mir genauso!

  2. Poignard says:

    Sehr interessanter Artikel, den ich über Google gefunden habe. Werde mich in dem schönen Blog noch weiter umschauen. LG Dirk