Adels-historie, Digital Library, Genealogies, Kirkens historie, Levende bilder

Georg Friedrich Greifenklau Vollrads av en prelat av den midterste Rhine Reichsritterschaft

Den genealogiske klassifisering av familien flyttet Greifenklau Rheingau som opprinnelsesland og hjemmet felt av adelsfamilier kjente vinkel Greiffenklau, av Vollrads, Greifenklau av Vollrads, Matushka-Greiffenklau av Vollrads.

Grevinne Clara Matushka-Greiffenklau (1870-1959) har sett på mange år, huset arkivet Vollrads Palace, sorteres og gjøres tilgjengelig for forskning. Kjernen av deres edle herrevelde er i plasseringen og vinkelen i distriktet vinkelen, å se den delen av rheingauischen Urmark.

In Schloss Vollrads (ehemals Wasserburg) leben die Nachfahren der mittelalterlichen und späteren Greifenklau von Vollrads (fra 1862 Grafen Matuschka-Greifenklau) Die Familie Greifenklau von Vollrads hatte der alten Reichskirche mehrere bischöfliche und erzbischöfliche Würdenträger gestellt. I 16. Jahrhundert wirkte Georg Friedrich Greifenklaus Urgroßonkel, Richard Greifenklau als Kurerzbischof von Trier (1511-1531) nach Georg Friedrich selbst sind noch sein Großneffe Johann Philipp (1699-1719) und der Urgroßneffe Carl Philipp (1749-1754) als Fürstbischöfe von Würzburg zu nennen

De:

Georg Friedrich Greiffenclau von Vollrads : 1573 – 1629 ; ein Prälat aus der mittelrheinischen Reichsritterschaft. Aufstieg und Regierungsantritt in Mainz / Ferdinand W. Sender Mainz : Ges. f. Middle Rhine. Kirkens historie, 1977 (Last ned)