Adels-Geschiedenis, Digitale Bibliotheek

Geschiedenis van het prinselijke huis van Liechtenstein

Liechtenstein-Wappen

De Prinselijk Huis van Liechtenstein is een van de oudste adellijke families van Europa. Een 1136 Hugo van Liechtenstein is de eerste keer dat een drager van deze naam vermeld.

Hij noemde zich na Liechtenstein Castle, dat ligt ten zuiden van Wenen. Het materiaal voor dit kasteel is uit een Romeinse steengroeve, von woher der Name lichten Stein stammen könnte. De Liechtenstein familiebedrijf een groot deel van het land in Neder-Oostenrijk, Bohemen en Moravië.

Het Vorstendom is de overname van Schellenberg (1699) en het graafschap Vaduz (1712) ontstaan ​​door de Prins van Liechtenstein. Die Familie Liechtenstein lässt sich bis in das 12. Jahrhundert zurückverfolgen, ihr Name leitet sich von der Burg Liechtenstein bei Mödling vor Wien ab.

Die Familie lebte in Niederösterreich und erst Fürst Franz Josef II. hielt sich ab 1938 mit seiner Familie hauptsächlich in Vaduz auf. Karl von Liechtenstein wurde 1608 in den erbländischen Fürstenstand erhoben und war somit der erste Fürst Liechtensteins.

Drei Linien waren es, mit denen das Nikolsburger oder österreichische Haus Liechtenstein in das 16. Jahrhundert überging, die Söhne der drei Brüder Heinrichs VII., Christoph III. und Georg V.

Von diesen dreien starb Christoph selbst 1506 und zwei dieser Linien erloschen bereits wieder im Laufe des 16. Eeuw, was aber nur im uneigentlichen Sinne gilt; sie erlosch für die Geschichte und für das Haus, reichte aber noch in einigen Gliedern, die an den neuen Ehren des Hauses nicht teilnahmen, bis gegen Ende des 17. Eeuw.

Uit de inhoud:

Der Stammbaum des österreichischen Hauses Liechtenstein im 16. Eeuw, die Nachkommenschaft Heinrichs VII. von Liechtenstein-Nikolsburg (Steierecker Linie) Nachkommenschaft Christophs III. (Nikolsburger Linie) Nachkommenschaft Georgs V., Fürst Karl I., Fürst Maximilian I., Fürst Gundacker, Fürst Karl Eusebius, Fürst Johann Adam, Maria Theresia, vermählte Herzogin von Savoyen, Fürst Hartmann I. und seine Geschwister

Die:

Valk, Jakob von: Geschiedenis van het prinselijke huis van Liechtenstein, Wenen: Verlag Braumüller 1868-1882 Vlucht. 1, Vlucht. 2, Vlucht 3.

Weblink:

Artikel im Wikipedia