News Ticker

Friedrich Leopold Graf zu Stolberg : größtenteils aus dem bisher noch ungedruckten Familiennachlass

Graf Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg wurde am 7. November zu Bramstädt in Holstein geboren. Sein Vater Christian Günther, seit 1744 mit Charlotte Friederike Christiane Gräfin zu Castell-Remlingen verheiratet,

war in Folge von Verwandtschaft mit der Königin Sophia Magdalena von Dänemark in dänischen Staatsdiensten. Er bekleidete die Stelle eines Obervorstehers der königlichen Amtmannschaft und kaufte in Bramstädt ein Rittergut gleichen Namens.

Er war unter den adeligen Grundbesitzern Norddeutschlands der erste, der hochherzig und uneigennützig die Leibeigenschaft aufhob und unter den mildesten Bedingungen den frei gewordenen Bauern seines Gutes ein festes Eigentum verschaffte.

Von seiner jüngeren Schwester Catharina (geb. 5.12.1751) wurde er wie folgt beschrieben: “Das Herz des Vaters, sein Umgang still und ernst”.  Die Familie lebte den Winter über in Kopenhagen, fern von den zerstreuenden Festlichkeiten des Hofes in stiller Zurückgezogenheit. Zu den regelmäßigen Besuchern zählte der dänische Staatsminister Johann Hartwig Ernst von Bernstorff, Goethe, Matthias Claudius, Klopstock oder auch der Hofprediger Johann Andreas Cramer.

Er studierte zusammen mit seinem Bruder in Halle Rechtswissenschaften und gehörte zur Hamburger Freimaurer-Loge. Ab 1777 stand er als Gesandter in Kopenhagen beim Fürstbischof von Lübeck in Diensten. 1789 ernannte man ihn zum Präsident der fürstbischöflichen Kollegien in Eutin. Nachdem er im Jahre 1800 alle öffentlichen seine Ämter niedergelegt hatte, trat er zur katholischen Kirche über…

Inzwischen war er verheiratet mit Henriette Eleonore Agnes von Witzleben, mit der er vier Kinder zeugte. Nach ihrem frühzeitigen Tod im Jahre 1788, vermählte er sich erneut am 15.2.1790 mit Gräfin Sophie Charlotte Eleonore von Redern. Aus dieser Ehe gingen 14 Kinder hervor. Weitere Informationen finden sich wie immer in der Datenbank.

Quelle:

Stolberg-Stolberg, Friedrich Leopold von: Friedrich Leopold Graf zu Stolberg : größtenteils aus dem bisher noch ungedruckten Familiennachlass, in 2 Bänden, Herausgeber Johannes Janssen, Freiburg: Herder, 1877

1. Band: Friedrich Leopold Graf zu Stolberg bis zu seiner Rückkehr zur katholischen Kirche : 1750 – 1800
2. Band: Friedrich Leopold Graf zu Stolberg seit seiner Rückkehr zur katholischen Kirche : 1800 – 1819

%d Bloggern gefällt das: