Geschichtliche Nachrichten über die von Tümplingische Familie

Das Geschlecht der Familie von Tümpling (in früheren Zeiten auch Tumpelingen, Timplingen, Thümpling etc.) existierte in früheren Jahrhunderten ausschließlich in Thüringen. Dort liegen die alten Stammgüter der Tümplingschen Familie an den Gewässern von Saale und Ilm.

Von hier verbreiteten sie sich zunächst in die benachbarten Kreise von Eisenberg, Neustadt, Zeitz und Merseburg. Ungewiss ist, ob ein Zweig dieser Familie nach Schlesien kam und von ihm die Löwenburgs abgeleitet werden können.

Ein zweiter Zweig könnte sich in der Schweiz niedergelassen haben, wo ein altes Schloss den Namen Tümplingen trägt, aber auch das konnte nicht nachgewiesen werden.

Im Jahre 1610 verstarb Otto von Tümpling auf Tümpling, Posewitz und Sulza, deshalb teilte sich das Geschlecht in drei Linien: Tümpling-Posewitz, Tümpling-Sulza oder Bergsulza und Tümpling-Kasekirchen.

Diese ausführliche Familiengeschichte beinhaltet unter anderem mehrere Stammtafeln. Das Buch kann heruntergeladen werden im Family History Archive.



Verfasser:

Wolf Otto von Tümpling, Bautzen 1864

Keine Kommentare möglich.