Christian Erbprinz zu Fürstenberg verlobt mit Unternehmertochter

Erbprinz Christians Rolle in der Adelsfamilie und deren Unternehmungen wuchs in den vergangenen Jahren nach dem Tod seines Großvaters, des Alt-Fürsten Joachim Egon zu Fürstenberg im Juli 2002, zusehends. Als Erbe des Hauses Fürstenberg steht der Immobilien-Ökonom vor einer großen Aufgabe, die weit darüber hinaus reicht, die bis ins Jahr 1070 zurückzuverfolgende Geschichte des katholischen Fürstengeschlechts zu bewahren und fortzuführen. Auch unternehmerische Geschicke und Managementqualitäten sind gefordert. »Ein Fürstenhaus kann man nicht wie jedes andere Wirtschaftsunternehmen führen. Man sollte nicht versuchen, das große Geld zu machen«, sagte der Fürstenspross einmal in einem Interview…

Quelle: Cornelia Spitz: im Schwarzwälder Boten

Keine Kommentare möglich.