Les contributions historiques aux familles à Nördlingen (Souabe)

Nördlingen ist eine Große Kreisstadt im schwäbischen Landkreis Donau-Ries in Bayern. L'ancienne ville impériale libre est la plus grande ville de l'arrondissement. Historiquement bien documenté de l'histoire de la persécution des sorcières dans cette ville, associé au nom de Friedrich Wilhelm Lutz (1551-1597) en tant que critique de la chasse aux sorcières, et Sebastian Roettinger (1537-1608) als Bürgermeister und Hexenjäger.


Das Wahrzeichen der Stadt ist die gotische St. Georgskirche, deren Epitaphien in vorliegendem Werk ausführlich behandelt werden. Sie vermitteln eine umfassende geschichtliche Übersicht der dort verstorbenen Einwohner. Nördlingen erhielt im Jahre 1215 von Kaiser Friedrich II. die Stadtrechte und wurde freie Reichsstadt.

Ceux:

Beyschlag, Daniel Eberhardt: Beiträge zur Nördlingischen Geschlechtshistorie, die Nördlingischen Epitaphien enthaltend, Nördlingen: Ruisseau 1801-1803, Partie 1, Partie 2.1, Partie 2.2,

Les commentaires sont fermés.