News Ticker

Die Grafen zu Leiningen-Westerburg

Die semperfreien Herren von Westerburg stammen von den uralten Gaugrafen des Lahngaues ab; sie sind vom gleichen Ursprung wie das Haus Wied-Runkel und haben sich 1226 von diesem abgeteilt.

Sie führten gleich den berühmten Schenken von Limpurg und noch zwei anderen Häusern schon im Mittelalter den Titel “des heiligen römischen Reiches Semperfrei”. Der Ausdruck semperfrei hat seinen Ursprung in den Ausdruck “sendbarfrei”und bedeutet “ritterlich oder ritterbürtig.

Wappen:

Das in frühgotischem Stil gehaltene Blatt zeigt die einander zugewendeten Schilde von Westerburg (in Rot ein goldenes Kreuz, bewinkelt von je 5 goldenen kleinen Kreuzen) und von Leiningen (In Blau 3 silberne, rot bewehrte Adler 2. 1 bedeckt mit einem Topfhelm, der die Westerburger (r. Flug mit Schildbild) und Leininger Helmzier (Linde) vereinigt trägt.

Literatur: