Die Geschichte der Grafen von Winzenburg und der Grafen von Reinhausen

Hermann I. Graf von Winzenburg, geboren um 1083 und in Hildesheim erzogen. Vor 1109 mit Winzenburg belehnt und 1112 Vertreter des Kaisers in Thüringen. 1123 wurde er vom Kaiser in Meissen als Markgraf eingesetzt. Bekannt geworden als Mörder des Grafen Burchard von Loccum 1130. Wurde deswegen geächtet und verlor alle Würden und Lehen, so auch die Winzenburg…

Aus dem Inhalt:

Die Grafen von Reinhausen
Biographien der Grafen von Winzenburg
Die angebliche Deszendenz des Grafen Heinrich von Winzenburg und die Grafen von Assel
Waren die Grafen von Winzenburg Landgrafen in Thüringen und Markgrafen in Meissen?
Siegel und Burg der Grafen von Winzenburg
Stamm- und Verwandtschaftstafeln der Grafen von Reinhausen, von Formbach und Windberg und der Grafen von Assel (Asle, Asleburg)

Quelle:

Edmund Freiherr von Uslar-Gleichen: Geschichte der Grafen von Winzenburg, Hannover: C. Meyer 1895

Weitere Literatur:

Koken, Karl Ludolph: Die Winzenburg und deren Vorbesitzer: (Beiträge zur Niedersächsischen Geschichte in Versuchen historischer Monographien der Häuser Winzenburg, Peine und Dassel und ihrer auf die Hildesheimsche Kirche übergegangenen Besitzungen) Band 1: Geschichte des Geschlechts und der Burg Winzenburg, Hildesheim: Gerstenberg 1833

Keine Kommentare möglich.