Geschichte des Geschlechts Ebell

Das sind die kleinen Glücksmomente im Leben eines Genealogen. Dieses Buch zufällig zu entdecken gehört dazu! Bestimmt werden sich viele Forscherkollegen darüber freuen, denn der Name Ebell taucht in unzähligen Ahnenreihen auf.

Der Autor erklärt zu Beginn die Bedeutung des Familiennamens und leitet dann über zu den einzelnen Zweigen, beginnend in Perleberg 1560-1870. Es gibt ferner den Ruppiner Zweig von 1740 bis heute und den Hamburger Zweig seit 1740.

Der Autor hat alle Ebell´s nach Ständen sortiert und listet auch alle Personen auf, die durch Heirat mit der Familie Ebell verbunden sind. In der Datenbank können die Ergebnisse nachgelesen werden.

Quelle:

Geschichte des Geschlechts Ebell, nebst Stammtafeln und Wappen, von Max Ebell, erschienen im Jahr 1906

Download-Hinweis:

Das Firefox-Addon http://www.googlesharing.net laden. Das eingeschaltete Browsen simuliert nun die Suche als US-Bürger und ermöglicht im Gesamtergebnis zuverlässig einige Downloads mehr, wenn man darauf achtet die Domain mit http://books.google.com/ aufzurufen. Diese Lösung bevorzuge ich persönlich, weil die immer wieder neue Suche nach funktionierenden Proxys mehr als nervt.

Keine Kommentare möglich.