News Ticker

Geschichte der deutschen Höfe seit der Reformation

Karl Eduard Vehse, Geschichtschreiber, geboren zu Freiberg am 18. December 1802, besuchte er das Gymnasium seiner Vaterstadt, kurze Zeit auch die dortige Bergakademie und widmete sich dann in Leipzig und Göttingen zugleich juristischen und historischen Studien, indem er vom Jahre 1820 an dort Vorlesungen bei Weiße, Pölitz und Haubold, hier bei Sartorius, Heeren und Saalfeld hörte.

Nachdem er Baccalaureus juris geworden war und ein Jahr lang in Leipzig als Privatdocent gewirkt hatte, trat er im Februar 1825 bei dem königlichen Hauptstaatsarchiv in Dresden ein, erlangte im November desselben Jahres mit seiner in Leipzig gedruckten Dissertation: “De pacto confraternitatis Saxo-Hassiacae” die juristische Doktorwürde und erhielt am 1. Februar 1826 die Stelle eines Archivsecretärs, 1833 die eines Archivars in Dresden.

Er wanderte 1839 mit der sächsischen Erweckungsbewegung unter Martin Stephan von Bremen nach Missouri aus (Passagierliste des Schiffs “Olbers”, kehrte aber schon bald nach Deutschland zurück und ließ sich nach größeren Reisen 1843 in Berlin als freier Historiker nieder. Nach einer halbjährlichen Gefängnisstrafe wegen oppositionell-demokratischer Betätigung wanderte er erneut aus, zunächst in die Schweiz, dann von 1857 bis 1862 nach Italien.

Ein Jahr nach seiner Rückkehr nach Sachsen starb er erblindet am 18. Juni 1870 in Striesen bei Dresden. Sein Hauptwerk Geschichte der deutschen Höfe seit der Reformation (Hamburg 1851–1858, 48 Bände), wurde 1858 durch die sächsische Polizei verboten. Quelle: ADB, Band 39. Duncker & Humblot, Leipzig 1895, S. 530 f.

Erste Abteilung – Preußen

Band 01, 1. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 01. Teil, Preußen
Band 02, 1. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 02. Teil, Preußen
Band 03, 1. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 03. Teil, Preußen
Band 04, 1. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 04. Teil, Preußen
Band 05, 1. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 05. Teil, Preußen
Band 06, 1. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 06. Teil, Preußen

Zweite Abteilung – Österreich

Band 07, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 01. Teil, Österreich
Band 08, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 02. Teil, Österreich
Band 09, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 03. Teil, Österreich
Band 10, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 04. Teil, Österreich
Band 11, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 05. Teil, Österreich
Band 12, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 06. Teil, Österreich
Band 13, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 07. Teil, Österreich
Band 14, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 08. Teil, Österreich
Band 15, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 09. Teil, Österreich
Band 16, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 10. Teil, Österreich
Band 17, 2. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 11. Teil, Österreich

Dritte Abteilung – Haus Braunschweig

Band 18, 3. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 01. Teil, Geschichte der Höfe des Hauses Braunschweig in Deutschland und England
Band 19, 3. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 02. Teil, Geschichte der Höfe des Hauses Braunschweig in Deutschland und England
Band 20, 3. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 03. Teil, Geschichte der Höfe des Hauses Braunschweig in Deutschland und England
Band 21, 3. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 04. Teil, Geschichte der Höfe des Hauses Braunschweig in Deutschland und England
Band 22, 3. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 05. Teil, Geschichte der Höfe des Hauses Braunschweig in Deutschland und England

Vierte Abteilung – Baiern, Würteemberg, Baden und Hessen

Band 23, 4. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 01. Teil, Geschichte der Höfe der Häuser Baiern, Württemberg, Baden und Hessen
Band 24, 4. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 02. Teil, Geschichte der Höfe der Häuser Baiern, Württemberg, Baden und Hessen
Band 25, 4. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 03. Teil, Geschichte der Höfe der Häuser Baiern, Württemberg, Baden und Hessen
Band 26, 4. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 04. Teil, Geschichte der Höfe der Häuser Baiern, Württemberg, Baden und Hessen
Band 27, 4. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 05. Teil, Geschichte der Höfe der Häuser Baiern, Württemberg, Baden und Hessen

Fünfte Abteilung – Sachsen

Band 28, 5. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 01. Teil, Sachsen
Band 29, 5. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 02. Teil, Sachsen
Band 30, 5. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 03. Teil, Sachsen
Band 31, 5. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 04. Teil, Sachsen
Band 32, 5. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 05. Teil, Sachsen
Band 33, 5. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 06. Teil, Sachsen
Band 34, 5. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 07. Teil, Sachsen

Sechste Abteilung:

Band 35, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 01. Teil
Band 36, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 02. Teil
Band 37, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 03. Teil
Band 38, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 04. Teil
Band 39, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 05. Teil, Das Haus Lippe und Reuss
Band 40, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 06. Teil, Liechtenstein
Band 41, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 07. Teil, Die Mediatisierten 1. Teil
Band 42, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 08. Teil, Die Mediatisierten 2. Teil
Band 43, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 09. Teil, Die Mediatisierten 3. Teil
Band 44, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 10. Teil, Die Mediatisierten 4. Teil
Band 45, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 11. Teil, Die geistlichen Höfe – Kurfüstenthum Mainz, Köln, Trier
Band 46, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 12. Teil, Die geistlichen Höfe 2. Teil
Band 47, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 13. Teil, Die geistlichen Höfe 3. Teil – Bischöfshöfe
Band 48, 6. Abt. – Die kleinen deutschen Höfe 14. Teil, Die geistlichen Höfe 4. Teil – Bischofshöfe

Quelle:

Vehse, Carl Eduard: Geschichte der deutschen Höfe seit der Reformation, Hamburg: Hoffmann und Campe 1851-1860

Download-Hinweis:

Das Firefox-Addon http://www.googlesharing.net laden. Das eingeschaltete Browsen simuliert nun die Suche als US-Bürger und ermöglicht im Gesamtergebnis zuverlässig einige Downloads mehr, wenn man darauf achtet die Domain mit http://books.google.com/ aufzurufen. Diese Lösung bevorzuge ich persönlich, weil die immer wieder neue Suche nach funktionierenden Proxys mehr als nervt.

%d Bloggern gefällt das: