La casa Rantzau – A Family Chronicle

Die Stammreihe des Geschlechtes begann mit dem urkundlich 1226 erwähnten Ritter Johann Ranzow, der sich auf Schloss Rantzau bei Plön niederließ. Er diente als Knappe in Diensten Adolfs IV. und wurde um 1235 in den Ritterstand erhoben. Johann von Rantzau war der Begründer der verschiedenen Rantzauer Linien, die in den folgenden Jahrhunderten die Geschichte Schleswig-Holsteins prägten.

Heinrich (1526-1598) Erbe von Breitenburg, Melbeck und Sturenhagen, brachte es auf eine Summe von 20 Gütern: von seinen Vettern erwarb er Rantzau und Schönweida, ferner Wandesburg, Hattstedt, Ovendorp, Stelnow, Rutschow, Tüschenbeck und Gronow, solo per citarne alcuni, schließlich durch Heirat der Erbtochter Christine von Halle, Rinteln und Drakenburg. Für seinen Lieblingssohn Cajus kaufte er Rantzau. Cajus starb jung und die Besitzung ging schon in der folgenden Generation verloren.

Heinrichs älteste Söhne erheirateten die norwegischen Güter Brobin, Donnis (Donnet) und Senim und Ersterer mit Namen Franz wurde Stammvater der noch heute blühenden dänischen Lehnsgrafen und Barone auf Aasdahl, Brahesburg und Rosenwold. Christian, Heinrichs Enkel kaufte im Jahr 1649 das fürstliche Amt Barmstedt gegen Abtretung von Rantzau.

Die im folgenden Jahre daraus gebildete reichsunmittelbare Grafschaft Rantzau umfasste die Flecken Barmstedt und Elmshorn sowie 24 Dörfer. Die reichsgräfliche Linie wurde durch Christian Rantzau begründet, der von Kaiser Ferdinand II. 1650 è stata sollevata ai conti imperiali. Christians Sohn Detlef (+1697) erwarb dazu die Grafschaft Leuenholm in Jütland, die dortigen Güter Demstrup, Schaugarten etc. Dessen Söhne Christian Detlef (1697-1721) und Wilhelm Adolf, der wegen desVerdachts des begangenen Brudermordes 1722 verhaftet und von einem dänischen Gerichtshof verurteilt wurde.


Quelle:

Rantzau, Kurt von: La casa Rantzau – A Family Chronicle, Che: J. G. Mugnaio, 1865
Vierteljahrsschrift für Heraldik, Sphragistik und Genealogie, IX. Jg. 1881: Mit Rantzau verbundene Familien

I commenti sono chiusi.