Contributions à l'histoire de la Bluth sexe de Stralsund en Poméranie

wappen-bluthLe plus ancien livre de citoyen de Stralsund, qui avec les années 1319 commence, dans 1325 l'entrée: “Everardus et Gherardus le terrain” enregistré. Ce nom renvoie alors à nouveau en permanence par écrit différent et on peut supposer, de sorte que les ancêtres de la famille sont appelés Bluth. Les variantes de noms émergent parmi d'autres: “Ploth, Nu, Plutes, Blouath, Blouth, Blode, Bluth, Bluedt, Sang.

Die Stammfolge dieses Buches beginnt mit Johannes Blodth , erstmals genannt 1626, dem folgt in nächster Generation Peter Bloth. In den Stralsunder Kirchenbüchern kommt der Name nach 1707 nicht mehr vor. Zur Zeit des schwedischen Königs Karl XII. a été fondée en 1710 die Pest nach Stralsund eingeschleppt. Daran starben in 6 Monaten 4000 Personnes, so sind vermutlich die Stralsunder Angehörigen des Geschlechts an dieser Seuche gestorben. ImJahre 1695 hatte Peter Bluth jedoch in Stettin seinen Hausstand gegründet und blühte von dort bis in die Gegenwart weiter.

Das Buch als Télécharger beinhaltet darüber hinaus die Stammfolge des Geschlechtes als Sonderdruck aus dem 4. Pommerschen Band des Deutschen Geschlechterbuches, mit Wappentafel, 8 Bildtafeln, Nachfahren- und Ahnentafeln.

Les commentaires sont fermés.