Wilhelm von Hamm und das Buch vom Wein

Wilhelm von Hamm wurde am 5. Juli 1820 in Darmstadt als Sohn eines hessischen Hofkammerrats geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in seiner Heimatstadt, studierte er Chemie und Kameralwissenschaften in Gießen, dort war er ein Schüler von Justus Liebig.

Hamm promovierte zum Dr. phil. und seine erste Anstellung trat er als Professor der Chemie und der Landwirtschaften in der Schweiz an.

Im Jahre 1847 wurde er Redakteur der Agronomischen Zeitung, wo er ab 1862 dem Stadtrat angehörte.1867 berief man ihn als Ministerialrat in das Handelsministerium nach Wien. Als Delegierter nahm er bei der Eröffnung des Suezkanals teil.

 

Quelle:

Hamm, Wilhelm: Das Weinbuch, der Wein, sein Werden und Wesen; Statistik und Charakteristik sämmtlicher Weine der Welt; Behandlung der Weine im Keller, 2. Auflage mit 40 Abbildungen, Leipzig: Verlagsbuchhandlung Weber 1874 (Download SLUB Dresden)

Ein Kommentar zu “Wilhelm von Hamm und das Buch vom Wein”

  1. [...] Wilhelm von Hamm und das Buch vom Wein [...]