Innbyggerne i den estiske byen Pärnu bok (Pärnu) av 1615 til 1797

Årsaken til de som jobber på denne boken, var det, For å få et fullstendig bilde av befolkningen i denne byen Livonia. Forfatteren skyldtes ta opp spørsmålet om, hvor mange generasjoner av en familie bodde i byen, spesielt i den kvinnelige linjen. Det er akkurat sett så innflytelsesrik til pest 1710 mellom svensk og russisk tid representert og som familier ble også fulgt i byen (Zanck, Nail, Schmidt, Schwartz)

Den Angaben im Buch kann man den Heimatort, den Beruf oder Berufswechsel, die in Gilden bekleideten Ämter, die Ratszugehörigkeit (Rådsmedlemmer, Mayor, Polizei- und Justizbürgermeister mit den Amtsjahren) den Todestag oder Tag der Bestattung, sowie Vater und Mutter des jeweiligen Bürgers entnehmen. Dazu kommen Eheschließung und die Anzahl der Kinder.

Die Stadt wurde im Jahre 1251 vom Deutschen Orden gegründet und war Mitglied der Hanse (wichtig als eisfreier Hafen in Livland) Pernau war seit dem Livländischen Krieg in schwedischem Besitz und kam nach dem Nordischen Krieg zum russischen Zarenreich. Die Stadt zählt heute ca. 44.000 Befolkning.

De:

Laakmann, Heinrich: Das Bürgerbuch von Pernau, 1. Del, 1615-1797, Tartu : J. G. Krüger, 1936

 

Kommentarer er stengt.