I cittadini della città estone di Pärnu libro (Pärnu) di 1615 a 1797

La ragione per le persone che lavorano su questo libro, è stato, Per ottenere un quadro completo della popolazione di questa città di Livonia. L'autore è dovuto affrontare la questione della, quante generazioni di una famiglia abitavano in città, soprattutto in linea femminile. Si è appena visto come influente la peste del 1710 tra svedese e russa rappresentava il tempo e che le famiglie sono state seguite in città (Zanck, Chiodo, Schmidt, Schwartz)

Den Angaben im Buch kann man den Heimatort, den Beruf oder Berufswechsel, die in Gilden bekleideten Ämter, die Ratszugehörigkeit (Ratsherren, Sindaco, Polizei- und Justizbürgermeister mit den Amtsjahren) den Todestag oder Tag der Bestattung, sowie Vater und Mutter des jeweiligen Bürgers entnehmen. Dazu kommen Eheschließung und die Anzahl der Kinder.

Die Stadt wurde im Jahre 1251 vom Deutschen Orden gegründet und war Mitglied der Hanse (wichtig als eisfreier Hafen in Livland) Pernau war seit dem Livländischen Krieg in schwedischem Besitz und kam nach dem Nordischen Krieg zum russischen Zarenreich. Die Stadt zählt heute ca. 44.000 Popolazione.

Quelle:

Laakmann, Heinrich: Das Bürgerbuch von Pernau, 1. Parte, 1615-1797, Tartu : J. G. Krüger, 1936

 

I commenti sono chiusi.