Alle Beiträge dieses Autors

Dietmanns Sächsisches Pfarrerbuch

Pfarrerbuch-Sachsens

Zur Erforschung der Geschichte der einzelnen Pfarrgeschlechter, aber auch der Kirchengeschichte des Ortes, sind die Pfarrerbücher eine unverzichtbare Hilfe. Für jede Region von Deutschland existieren dazu, teilweise ausführliche aber auch teilweise mangelhafte Veröffentlichungen. Eins dieser Grundwerke ist “Die gesamte der ungeänderten Augsp. Confeßion zugethane Priesterschaft in dem Churfürstenthum Sachsen und denen einverleibten, auch einigen angrenzenden Landen … / ausgefertiget von Karl Gottlob Dietmann“, welches jetzt in der digitalen Bibliothek der Universität Halle online ist.  Karl Gottlob Dietmann   Pfarrer, Kirchenhistoriker, Publizist, Schriftsteller * 5.2.1721 Grunau bei  [...]



Genealogische Tabellen von Johann Hübner

Genealogische-Tabellen

Johannes Hübner (* 17. März 1668 in Türchau bei Zittau; † 21. Mai 1731 in Hamburg) Rektor der Schule zu S. Johannes in Hamburg, war ein bedeutender Genealoge. Siehe auch in Wikipedia. Viele seiner Werke sind schon digitalisiert. Eins seiner Grundlagenwerke sind die Genealogischen Tabellen: Bd. 1 1708 und das Münchner Digitalisat Bd. 3 1728 Bd. 4 1733 Kurze Einleitung zum 2 (3) Teil seiner Genealogischen Tabellen Bd. 1 1727 Bd. 2 1728



Die Grafen von Mansfeld

Das alte Geschlecht der Grafen zu Mansfeld zählt zu den bedeutendsten sächsisch-thüringischen Vasallengeschlechtern, welche die Geschichte des Mansfeld geprägt haben. Das von Johann Gottfried Zeidler herausgegebene Werk beschreibt hervorragend die Geschichte dieses Geschlechts.



v. Krohne: Allgemeines deutsches Adelslexikon

Adelslexikon-Krohne

Das von Johann Wilhelm Franz Freiherr von Krohne, (* 13. Mai 1738 in Heidelberg; † 2. August 1787 in Berlin, königlich polnisch wirklicher Geh. Rat und herzoglich Sachsen-Hildburghausischer bevollmächtigtem Minister im niedersächsischen Kreise) 1774 und 1776 in den beiden Teilen des ersten Bandes



Datenbankprojekt: Das Naumburger Bürgerbuch (1342 – 1853)

Naumburger Bürgerbuch Register A

Neben den Kirchenbüchern sind Bürgerbücher eine wichtige Quelle für die genealogische Forschung. Die Bürgerbücher wurden meistens vor dem Beginn der Kirchenbücher angelegt und verzeichnen die Bürgeraufnahmen einer Stadt. Es wurden Personen in diesem Buch aufgenommen, welche das Bürgerrecht erworben hatten.