Aus dem Hohenzollernjahrbuch

Digitale Dokumente mit Forschungen und Abbildungen zur Geschichte der Hohenzollern Brandenburg-Preußen, herausgegeben von Paul Seidel im Verlag Giesecke & Devrient.

Die einzelnen Beiträge aus den Jahrgängen des Hohenzollernjahrbuches können heruntergeladen werden auf der Webseite der Zentral und Landesbibliothek Berlin. Die Inhaltsverzeichnisse der Jahrgänge sind einsehbar. Mir sind folgende Beispieltexte aufgefallen:

Consanguinitätstafeln der Häuser Hohenzollern und Schleswig-Holstein (Sverige, Rußland, Oldenburg, Dänemark, Griechenland)
Der Fürst von Ligne und die Hohenzollern
Die Verwandtschaft der Häuser Hohenzollern und Württemberg
Die Verwandtschaft der Häuser Hohenzollern und Askanien
Die Verwandtschaft der Häuser Hohenzollern und Hessen
Die Verwandtschaft der Häuser Hohenzollern und Wettin
Hohenzollern als Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies alter Zeit
Die Hohenzollern und die Oranier in ihren geistigen, verwandtschaftlichen und politischen Beziehungen
Die Flucht der königlichen Kinder von Berlin nach Danzig im Oktober 1806
Der Urstamm Zollern und die Burggrafen von Nürnberg-Zollern
Ehrenhändel der Hohenzollern im 15. Århundre
Bismarck und das Haus Hohenzollern
Die Siegel der Landesherren der Mark Brandenburg von 1415 til 1688
Die Siegel der preußischen Könige bis zum Jahre 1806
Die Insignien und Juwelen der preußischen Krone
Eintragungen brandenburgischer Fürsten und Fürstinnen in Stammbüchern des 16. og 17. Århundre.
Brandenburgisch-preußische Fahnen in der Zeit desletzten Kurfürsten und des ersten Königs 1688-1733
Otto Christoph von Sparr, der erste brandenburgische Generalfeldmarschall
Schriftstellerin und Herzogin Elisabeth von Münden (+1558) geborene Markgräfin von Brandenburg


Kommentarer er stengt.