De l'annuaire Hohenzollern

Les documents numériques et des images avec des recherches sur l'histoire des Hohenzollern de Brandebourg-Prusse, édité par Paul Seidel Giesecke Éditeur & Devrient.

Die einzelnen Beiträge aus den Jahrgängen des Hohenzollernjahrbuches können heruntergeladen werden auf der Webseite der Zentral und Landesbibliothek Berlin. Le contenu des volumes sont visibles. J'ai remarqué que les exemples de textes suivants:

Consanguinitätstafeln der Häuser Hohenzollern und Schleswig-Holstein (Suède, Rußland, Oldenburg, Danemark, Griechenland)
Der Fürst von Ligne und die Hohenzollern
La relation entre les maisons de Hohenzollern et du Wurtemberg
La relation entre les maisons de Hohenzollern et Askanien
Die Verwandtschaft der Häuser Hohenzollern und Hessen
La relation entre les maisons de Hohenzollern et Wettin
Hohenzollern als Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies alter Zeit
Les Hohenzollern et les Orangistes dans leur intellectuelle, verwandtschaftlichen und politischen Beziehungen
Die Flucht der königlichen Kinder von Berlin nach Danzig im Oktober 1806
La souche mère et le château du comte de Hohenzollern de Hohenzollern-Nürnberg
Ehrenhändel der Hohenzollern im 15. Siècle
Bismarck et la Chambre des Hohenzollern
Die Siegel der Landesherren der Mark Brandenburg von 1415 à 1688
Le sceau des rois de Prusse jusqu'à l'année 1806
Die Insignien und Juwelen der preußischen Krone
Entrées princes et princesses de Brandebourg dans des livres ordinaires de la 16. et 17. Siècle.
Brandenburgisch-preußische Fahnen in der Zeit desletzten Kurfürsten und des ersten Königs 1688-1733
Otto Christoph von Sparr, der erste brandenburgische Generalfeldmarschall
Schriftstellerin und Herzogin Elisabeth von Münden (+1558) geborene Markgräfin von Brandenburg


Les commentaires sont fermés.