Monate: Dezember 2011

Stael-von-Holstein-2

Die ausführliche Geschichte der Herren Stael von Holstein und Flecke

Das Geschlecht nannte sich anfänglich “Flecke” und zerfiel in zwei Hauptlinien, von denen die eine den Namen Flecke beibehielt und die andere sich Stael nannte. Der Stammsitz war das Schloss Holstein und von diesem führte jede Linie den Beinamen “von Holstein”. Später, als das Geschlecht sich noch weiter verzweigte, kamen noch andere Beinamen hinzu, z.B. […]

christmas

Allen ein frohes Weihnachtsfest 2011 – Merry Christmas!

  Ein frohes Weihnachtsfest 2011 mit besinnlichen Tagen im Kreise der Lieben und Freunde… einen guten Rutsch in das Neue Jahr und einen erfolgreichen Start in 2012! Für die tolle Zusammenarbeit unserer genealogischen Projekte und den interessanten Forschungsaustausch möchte ich mich ganz herzlich bei euch allen bedanken!    Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Herb_Lodzia

Athanasius Graf Raczyński: Geschichtliche Forschungen über die Polnischen Adelsfamilien

Raczyński ist der Name eines bedeutenden polnischen Hochadelsgeschlechts. Die Familie Raczyński gehörte der Wappengemeinschaft Nałęcz an. Sie waren eine polnische Uradelsfamilie mit einem in die Adelsmatrikel von Mitau eingetragenen, und einem westpolnischen Zweig in Großpolen. Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Stammbaum-Gunzelin-von-Hagen

Gunzelin I. von Hagen der erste Graf von Schwerin und die Geschichte seiner Herkunft

Geschichtliche Untersuchung über die Herkunft Gunzelins und der Stammesgemeinschaft mit den Edelleuten von Hagen im Amte Salder, den Herren von Mahner und von Meinersen. Die Geschichte der von Hagen am Elme und an der oberen Aller, die Edelherren von Warberg als direkte Nachkommen, Geschichtliches zur Burg Hagen und Forschungsergebnisse zur Wappengemeinschaft der Grafen von Schwerin sowie […]

Wappen-Heimburg

Die Heimburg am Harz und ihr erstes Herrengeschlecht die von Heimburg

Gegen Mitte des 12. Jahrhunderts war die Burg im Besitz des Herzogs Heinrich (des Löwen) von Sachsen, abstammend aus dem welfischen Stamme. Zu dieser Schlussfolgerung kommt es durch eine Urkunde von 1143, in der ein “ministerialis de Heimenburgk” genannt wird. Das Jahr 1143 war für Herzog Heinrich ein bedeutendes Jahr, da auf dem abgehaltenen Reichstag […]