Archiv für Juli 2011

Verzeichnis der evangelischen Pfarrstellen, Kirchen, Kapellen und Geistlichen in Pommern

Pfarreien-Pommern

Quelle: Bretschneider, August: Verzeichnis der evangelischen Pfarrstellen, Kirchen und Kapellen, der Kirchenpatrone sowie der im Amt befindlichen evangelischen Geistlichen der Provinz Pommern : mit Angabe des Besetzungsrechts der Pfarrstellen, Stettin: Verlag Louis Pasenow, 1924 (Mit einem Namensverzeichnis der Geistlichen, der Kirchen und Kapellen)



Das älteste Stralsunder Bürgerbuch aus dem Zeitraum 1319 bis 1348

Buergerbuch-Stralsund

Stralsund erhielt nach der Besiedlung im Zuge der deutschen Ostkolonisation im Jahre 1234 vom rügenschen Fürsten Wizlaw I. das Stadtrecht nach Rostocker bzw. Lübecker Vorbild. Die Gegend war zu jener Zeit überwiegend von Slawen besiedelt.Im 14. Jahrhundert galt Stralsund bereits als bedeutende Hansestadt, gleich nach Lübeck.



Das Bayreuther Ordinationsbuch von 1612-1821

Das-Bayreuther-Ordinationsbuch

Das Bayreuther Ordinationsbuch ist eine wertvolle Quelle für die Kirchengeschichte. Die Einträge beziehen sich überwiegend auf Pfarreien der Markgrafschaft Brandenburg, einschließlich der vor 1610 zu Brandenburg-Ansbach gehörigen Dekanate Neustadt und Baiersdorf.



Baltische Familiengeschichtliche Mitteilungen 1931-1939

Baltische-Familiengeschichte-Mitteilungen

Aus dem Inhalt der nachfolgenden Ausgaben: Die Wappen der Familie Aderkas Die Vorfahren des Propstes Johann Ernst Glück Nachrichten über die Familie (von) Peucker mit Stammtafel Zur Geschichte der Anreps auf Soor Das Geschlecht Karell



Friedrich Leopold Graf zu Stolberg : größtenteils aus dem bisher noch ungedruckten Familiennachlass

Stolberg_Wappen

Graf Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg wurde am 7. November zu Bramstädt in Holstein geboren. Sein Vater Christian Günther, seit 1744 mit Charlotte Friederike Christiane Gräfin zu Castell-Remlingen verheiratet,