Archive for Juin 2010

Biographisch-bibliographisches Quellen-Lexikon der Musiker und Musikgelehrten

Robert Eitners Quellen-Lexikon, der Klassiker musikalischer Quellenkunde und bis heute ein unentbehrliches Nachschlagewerk für Musikwissenschaftler, Musicien, Bibliothekare und Antiquare, ist als digitalisierter Volltext erhältlich. In dieser elektronischen Ausgabe, auf der Grundlage der Erstauflage des Werkes bei Breitkopf & Härtel (Leipzig 1900–1904) von Nicola Schneider 2007–2008 erstellt, wurde die Anordnung des Textes bis auf die Zeilenumbrüche beibehalten, so dass ein Vergleich mit der Originalausgabe jederzeit gewährleistet ist.



Neuerscheinung: Drei Müllerfamilien und ihre Mühlen

Chronik der Familie Streitz Diese Familie ist seit 1564, als Michel Streytzen, der Müller von Schönhagen in Gollnow Land erwarb, in Hinterpommern als Müllerfamilie nachgewiesen. 400 Jahre lang folgten Müller auf Müller. Zahlreiche Mühlen im Kreis Saatzig und den angrenzenden Kreisen wurden von ihnen in dieser Zeit bewirtschaftet. Dans le 16. – 18. Jhd. sind es meist Rechtsstreitigkeiten oder Vertragssachen, die uns etwas über die Müller Streitz und ihre Mühlen erzählen. In den Kirchenbüchern sind Verbindungen zu zahlreichen anderen Müllerfamilien dokumentiert. 1677 begann das Erfolgskapitel Rauschmühle in  [...]



Histoire de l'abbaye de Prüm possessions éloignées, y compris aux Pays-Bas aujourd'hui et Picardie

L'abbaye de Prüm a été le 23.6.721 et son fils de Bertrade Charibert, est attestée plus tard, le comte de Laon, en fonction de leurs possessions sur le traité de Prüm. Cartouche d'origine du monastère étaient Marie, Petrus Paulus und, John et le franc Empire St. Martin. Plusieurs signes indiquent Echternach influence dans la fondation. Sur 30 Années n'a pas entendu quelque chose de plus exclusif de ce monastère, bis ihm Pippin 752 La pêche dans Moselgau donné. On dit dans ce document, qu'il avait construit le nouveau monastère. À l' 13. Août 762[...]



Sorcières et l'anxiété ou la façon dont les femmes étaient des sorcières

Eine psychoanalytische Studie des Hexenwahns der frühen Neuzeit



Geschichte des Ritterlichen Johanniter-Orden in der Mark, Saxe, Pommern und Wendland

Sous-titre: Worin des am VII. April dieses Jahrs gehaltenen Ritter-Schlags Solennitäten Verzeichnis der investirten Ritter und derselben Stamm-Wappen wie auch Ursprung des Ritterschlagens und Ritterlichen Orden Anmerkungen von Ordens-Kreutz Herrn Abt de Vertot ins Deutsche übersetzte. Dissertation vom alten und neuen Gouvernement des Johanniter-Ordens.