Archiv für Oktober 2009

Aus der Geschichte des Geschlechts von Ramel

Das Geschlecht der von Ramel, auch in früherer Zeit Romel, Ramehl, Ramele, Rammel und ähnlich geschrieben, war eine der bedeutendsten Uradelsfamilien von Hinterpommern. Für den Kreis Schlawe und speziell für den Raum Wusterwitz war diese Familie von großer Bedeutung, weil sie mit den Dörnern entlang der Grabow: Wusterwitz, Balenthin, Söllnitz, Leikow, Soltikow, Bartlin und Nemitz und auf der anderen Seite des Areals der Abtei Buckow mit dem Klösternitzer Gebiet belehnt war.



Alfred Nobel der Erfinder des Dynamits und Gründer der Nobelstiftung

Alljährlich wird festgelegt an welche Koryphäen der Wissenschaft, Dichtkunst, und was den Frieden dieser Welt betrifft, die Nobelpreise verliehen werden. Kaum jemand hat genauere Kenntnis über diesen bedeutsamen Mann, außer dass eben sein ungeheures Vermögen als Krönung für besonders verdienstvolle Menschen bestimmt ist. Der geniale Gelehrte, Ingenieur und Erfinder Nobel, stets bescheiden, still und ein Idealist. Er lebte sehr zurückgezogen nur für seine Erfindungen und seine wissenschaftlichen Experimente. Nobels Vorfahren lassen sich in Schweden bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Ob die Familie von jeher in  [...]



Goethes Ahnen

Die Erforschung der Herkunft eines Menschen von hohem Interesse und die Abstammung eines Menschen der für unsere Welt von größter Bedeutung war, das ist zu Recht die des Dichters Johann Wolfgang von Goethe. Geboren am 28.8.1749 in Frankfurt am Main, gestorben am 22.3. 1832 in Weimar und geadelt im Jahre 1782. Mit seiner Herkunft und Lebensgeschichte beschäftigt sich Dr. Carl Knetsch, der dieses Buch 1908 in Leipzig herausgab über den Verlag Klinkhardt & Biermann. Als Quellen dienten unter anderem die Frankfurter und Wetzlarer Kirchenbücher und  [...]



Der Deutsche Herold: Vierteljahrsschrift für Wappen-, Siegel und Familienkunde

Herausgegeben vom Verein Herold zu Berlin. Wieder einmal möchte ich relevante Literatur bereitstellen und die Ausgaben der Vierteljahrsschrift bergen viele Hintergrundinformationen und geschichtlich einmalige Aufsätze. Die Schriften wurden herausgegeben unter dem Titel: “Vierteljahrsschrift für Heraldik Sphragistik und Genealogie” ( 1873–1889) “Vierteljahrsschrift für Wappen-, Siegel und Familienkunde” (1890–1931) Als kleiner Überblick hier einige Beispiele aus dem Inhalt der Ausgaben 1876-1894: Die Regesten der Familie von Sterbfritz, Wappen der Herren und Freiherren von Puttkamer, das Haus Krockow, Fragmente zur Genealogie Schledorn, Russische Adelsverhältnisse, die Schirach und von Schirach,  [...]



Das Große Kotzen!

Ich finde jede Initiative äußerst lobenswert, die uns Genealogen das Leben leichter machen und beteilige mich ebenfalls mit meinen bescheidenen Möglichkeiten. Für jeden Familienforscher ist der “freie Austausch” von Informationen besonders wichtig, aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Mehr und mehr Datenbanken gewähren nur noch Zugang gegen “Cash” Alles wird kostenpflichtig! Alles wird abgesperrt!