Archive for August 2009

Die Dörriens

Die Familie Dörrien stammt aus Niedersachsen. Der Name Dorry, oder Dörry wechselt häufig mit Dorrien, Dorrien, Dorring, zeitweise auch Döring und steht erst seit dem Anfang des 18. Jahrhunderts bei der dänischen Linie als Dorrien, bei den übrigen noch blühenden Linien als Dörrien fest. Dass die eine oder andere Namensform die richtigere wäre, lässt sich auch nicht bestimmt behaupten. In den Leichenpredigten (Fritz Roth) ist neben Dörringen und Dörrien vorherrschend. Es ist zu vermuten, dass der Name zurückzuführen ist auf einen gekürzten Vornamen (Beispiel Börries,  [...]



Koppskatten beskrivelse av fyrstedømmene Calenberg-Göttingen og Grubenhagen 1689

I årene 1664, 1675, 1678, 1686 og 1689 folk ble tynget, fordi hersker av fyrstedømmet-Calenberg-Göttingen, avstemningen skatt økte å supplere krigen Checkout.



Innsamling av stamfar lister, og nyheten om adelsfamilier i alfabetisk rekkefølge

Wappenmix

Diese Liste wird nicht ständig erweitert. Namen von Adelsgeschlechtern die hier nicht auftauchen, sind höchstwahrscheinlich mit einem eigenen Artikel berücksichtigt worden, eine Suche auf der Webseite (im Feld oben rechts) lohnt sich deshalb unbedingt! Oder direkt bei mir nachfragen!!



Schloss Berlepsch und seine adligen Besitzer

schloss-berlepsch

Das Schloss Berlepsch liegt auf einem steilen Berg an der Werra, in der Nähe von Witzenhausen und gehört seit Mitte des 14. Jahrhunderts der Familie von Berlepsch, welche urkundlich zuerst in der Mitte des 13. Jahrhunderts vorkommt. Der älteste nachweisbare Stammsitz dieser Familie (in den ältesten Urkunden auch von Berlevessen und von Barlevessen genannt) ist das Dorf Barlissen bei Jühnde im Hannoverschen. Dasselbe wurde, wann ist nicht sicher bekannt, wahrscheinlich von Göttingen aus zerstört. I 1369 erbaute Arnold von Berlepsch das neue Haus Berlepsch  [...]



Beiträge zur Geschichte des Geschlechtes Bluth aus Stralsund in Pommern

Im ältesten Bürgerbuch der Hansestadt Stralsund, welches mit dem jahre 1319 beginnt, findet sich im Jahre 1325 der Eintrag: “Everardus et Gherardus de Ploteverzeichnet. Dieser Name kehrt dann in verschiedener Schreibweise fortdauernd wieder und es kann davon ausgegangen werden, dass damit die Vorfahren der Familie Bluth bezeichnet werden. Die auftauchenden Namensvarianten lauten unter anderem: “Ploth, Blote, Plutes, Blouath, Blouth, Blode, Bluth, Bluedt, Blut.